Schlüchtern: 15-Jähriger flüchtet betrunken mit Auto vor Polizei

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein erst 15-Jähriger ist am frühen Montagmorgen auf einer Landstraße zwischen Schlüchtern und Breitenbach mit einem Auto verunfallt, nachdem er sich offenbar einer Polizeikontrolle entziehen wollte. Die Polizei hat jetzt Ermittlungen gegen ihn eingeleitet, in denen er sich neben dem Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch wegen des Vorwurfs der Straßenverkehrsgefährdung aufgrund Trunkenheit verantworten muss.



Dem vorausgegangen war der Anruf eines Zeugen, der die Beamten gegen 0.40 Uhr zunächst über einen grauen Kia informiert hatte, welcher auf der Landesstraße 3329 in Richtung Schlüchtern mit einem platten Reifen unterwegs war und offenbar auch Unfallbeschädigungen aufwies.

Verlorene Reifenteile wurden später Niederzell aufgefunden. Eine Streife der Schlüchterner Polizeistation machte sich daraufhin auf den Weg und konnte das Fahrzeug kurz darauf geparkt in der Bergstraße antreffen. Als die Ordnungshüter an das Auto herantreten wollten, startete der 15-Jährige, der sich zu diesem Zeitpunkt im Auto befand, das Fahrzeug, fuhr rückwärts gegen den Streifenwagen und anschließend - entgegen der Einbahnstraße des Schlagwegs - in Richtung Innenstadt davon.

Die Streife fuhr hinterher und gab dem 15-Jährigen, der sich offensichtlich der Kontrolle entziehen wollte, entsprechende Anhaltezeichen, die er bei seiner riskanten Fahrt jedoch augenscheinlich ignorierte. An der Kreuzung zur Hanauer Straße soll der Jugendliche dann abrupt und stark gebremst haben, woraufhin der Fahrer des Polizeifahrzeugs eine Kollision nicht mehr verhindern konnte und es zu einem weiteren Zusammenstoß zwischen dem Streifenwagen und dem Kia kam. Durch die Stadt flüchtete der 15-Jährige dann weiter auf die Landesstraße 3180 in Richtung Breitenbach. Dort verlor er in einer Kurve offenbar die Kontrolle über seinen Wagen, der daraufhin von der Fahrbahn abkam, sich überschlug und auf dem Dach zum Stillstand kam. Der 15-Jähige wurde umgehend von der Streife aus dem Auto befreit, ehe dieses im Motorraum Feuer fing. Der entstehende Brand konnte durch die Beamten sofort mittels Feuerlöscher gelöscht werden.

Im Gespräch mit dem Fahrer stellten die Uniformierten fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Da ein freiwilliger Atemtest einen Wert von über 1,9 Promille ergab, musste der 15-Jährige eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Rein äußerlich blieb er nach bisherigen Informationen unverletzt, er kam jedoch zur weiteren Überwachung vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Kia, an dem Totalschaden entstand, wurde abgeschleppt. Die Polizei, die auch ein Verfahren gegen den Fahrzeughalter wegen Verdachts des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet hat, bittet nun weitere Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des 15-Jährigen machen können, sich unter der Rufnummer 06661 9610-0 zu melden. 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2