Zweite WITO-After-Work-Party am 18. Juli in der Obertorstraße

Sie machen die Obertorstraße am 18. Juli zu einer After-Work-Partymeile (von links): Annette Santini (Eiscafé Ca d’Oro), Andrea Deger (Blumengalerie Deger), Joe Matz (Eiscafé Ca d’Oro), Petra Rech (Jeans-Shop Rech), Hans-Dieter Hausmann (Gasthof Hausmann), Stefanie Zinkhan (Parfümerie Roth) und Thomas Rech (Jeans-Shop Rech). Foto: Bensing & Reith

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die zweite WITO-After-Work-Party findet am Donnerstag, 18. Juli, von 17 bis 21 Uhr im Herzen der Schlüchterner Innenstadt statt.



Ausgerichtet wird das Event von den Unternehmen Blumengalerie Deger, Eiscafé Ca d’Oro, Gasthof Hausmann, Jeans-Shop Rech und Parfümerie Roth – und zwar direkt in der Obertorstraße, die ab 17 Uhr extra gesperrt wird. Der Eintritt ist frei, es wird Live-Musik geben, Eis und Cocktails, Gegrilltes und kühle Getränke werden verkauft. Außerdem haben alle beteiligten Geschäfte geöffnet und laden zu einem Bummel ein.

Das Wetter wird von Tag zu Tag besser, der Sommer nähert sich mit großen Schritten, da wird es Zeit, nach draußen zu gehen, sich nach Feierabend mit Freunden zu treffen, neue Menschen kennenzulernen und einfach einen guten Abend zu haben. Genau das dachten sich die WITO-Mitgliedsunternehmen Blumengalerie Deger, Eiscafé Ca d’Oro, Gasthof Hausmann, Jeans-Shop Rech und Parfümerie Roth und haben die nächste After-Work-Party geplant. Petra Rech vom Jeans-Shop Rech betont: „Wir verstehen uns blendend und pflegen eine tolle Unternehmer-Gemeinschaft hier in der Obertorstraße. Da lag der Gedanke nah, etwas zusammen auf die Beine zu stellen. Und nach dem Erfolg der ersten After-Work-Party wussten wir, dass wir die nächsten Ausrichter sein wollen.“

Erstmals fand die Veranstaltungsreihe auf dem Gelände von GTÜ Bratz und Dein Kennzeichen-Shop statt und lockte mehr als 150 Menschen an. Erdacht wurde die After-Work-Party vom Schlüchterner Gewerbeverein WITO, um einerseits Mitglieder miteinander zu vernetzen, vor allem aber, um die Bergwinkelstadt zu beleben und ein weiteres Freizeitangebot zu machen. WITO-Vorstandsvorsitzender Axel Ruppert sagt: „Unsere Stadt braucht Events und Veranstaltungen wie diese, um attraktiv zu bleiben und auch, damit sich die Geschäfte hier halten. Mit der After-Work-Party wollen wir einen Beitrag dazu leisten.“

Los geht es am Donnerstag, 18. Juli, um 17 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt wird die Obertorstraße gesperrt sein. Die Veranstaltung geht bis circa 21 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei, in der Almhütte der Blumengalerie werden Cocktails verkauft, außerdem gibt es Eis und kühle Getränke sowie Gegrilltes von der Metzgerei Lenz zu kaufen. Diesmal wird es sogar Live-Musik geben – das Duo Johannes Schneider und Malte Strietzel tritt auf. Und die teilnehmenden Geschäfte haben ebenfalls geöffnet. Axel Ruppert betont abschließend: „Wir freuen uns schon sehr auf die zweite Runde, die diesmal in der Obertorstraße stattfindet. Wir laden alle herzlich ein, dabei zu sein.“

WITO-After-Work-Party:

Das Konzept der After-Work-Party ist immer dasselbe: Eines oder mehrere WITO-Mitglieder richten das Event am eigenen Standort aus und präsentieren sich und ihre Leistungen. Dazu gibt es Musik, Essen und Getränke für einen gemütlichen Abend. Darüber hinaus kann die After-Work-Party nach Rücksprache mit dem WITO immer auch auf das jeweilige Unternehmen und auf den Standort angepasst werden, zum Beispiel mit einem zusätzlichen Angebot wie Live-Musik oder geänderten Ladenöffnungszeiten. Wer die nächste After-Work-Party bei sich ausrichten möchte, meldet sich bei Nadine Schröder vom WITO telefonisch unter 06661/9199013 oder schreibt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ausrichter können ausschließlich WITO-Mitglieder sein. Wer Mitglied werden möchte, kann sich ebenfalls an Nadine Schröder wenden.

zweitewitoaftework az

Sie machen die Obertorstraße am 18. Juli zu einer After-Work-Partymeile (von links): Annette Santini (Eiscafé Ca d’Oro), Andrea Deger (Blumengalerie Deger), Joe Matz (Eiscafé Ca d’Oro), Petra Rech (Jeans-Shop Rech), Hans-Dieter Hausmann (Gasthof Hausmann), Stefanie Zinkhan (Parfümerie Roth) und Thomas Rech (Jeans-Shop Rech). Foto: Bensing & Reith


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2