"Kilianstädter Trödelhöfe“: Rekordjagd trotz Corona

Kilianstädten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Was im Jahr 2015 als „Schnapsidee“ begann, ist inzwischen von der Trödelmarktlandschaft im Main-Kinzig-Kreis nicht mehr wegzudenken: Die „Kilianstädter Trödelhöfe“.

Auch 2020 treffen sich am 13. September Raritätenjäger, Trödelfans und Antiksammler im Ortskern mit seinen schönen Fachwerkhäusern zum Stöbern und Feilschen. „Bereits jetzt haben wir eine große Zahl von Ausstellern aus dem gesamten Kreis, offensichtlich spricht sich unser Konzept herum und Aussteller und Besucher wissen, dass die „Trödelhöfe“ mehr sind als ein normaler Dorfflohmarkt“, so die Veranstalter. Eine Woche vor der Veranstaltung musste eine Warteliste für Aussteller erstellt werden, das gab es so noch nie. „Wir werden aber zusammen mit der Gemeinde Schöneck versuchen für jeden Aussteller noch einen Platz zu finden.

Natürlich muss dieses Jahr mehr auf die Hygiene geachtet werden, es besteht die Pflicht eine Maske zu tragen und auch die Abstandsregeln gelten. Daher wurde ein Teil des Marktes von der Wed- und Untergasse auf den großen Innenhof des Rathauses, die Kulturscheune und die Herrnhofstraße gelegt, dort ist mehr Platz um die entsprechende Distanz zu wahren. Besucherdaten werden nicht erfasst, zwei Stationen mit Desinfektionsmöglichkeiten runden das Hygienekonzept ab.

Wie in den Jahren zuvor werden weder Neuwaren noch Kleidung zugelassen, der Kern des Marktes soll aus Antiquitäten, Raritäten und Sammlerstücken bestehen ohne ein „elitärer Antikmarkt“ zu sein. Natürlich ist auch schöner Trödel willkommen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Foodtruck der Büdesheimer Eventcaterer „Mundpropaganda“, die bereits im letzten Jahr dabei waren und mit Ihren Burgern bei den Besuchern hervorragend angekommen sind. Natürlich ist auch die klassische Bratwurst im Angebot, so dass niemand mit leerem Magen nach seinem persönlichen Schätzchen suchen muss.

„Zu unserem 5. Geburtstag haben wir uns auch noch das ein oder andere Schmankerl überlegt, da wird aber noch nichts verraten!“, lässt das Orgateam noch verlauten. Bleibt noch zu hoffen, dass das Wetter es etwas besser meint als im letzten Jahr.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!