Drei Autos in Kilianstädten aufgebrochen

Kilianstädten
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Autoaufbrecher schlugen gleich dreimal in Kilianstädten zu. Sie erbeuteten unter anderem Geld, Ausweisdokumente, Bankkarten und Zulassungsbescheinigungen (Teil I).

Die Taten wurden zwischen Sonntagabend, 18 Uhr und Montag, 15.30 Uhr, begangen. In der Fixengasse 26 schlugen die Autoaufbrecher an einem VW-Polo, in der Hainstraße 9 an einem Opel Astra und in der Friedhofstraße 5 an einem Audi A3 jeweils eine Scheibe ein. Aus den Fahrzeugen schnappten sie sich die vorgefundenen Wertsachen und verschwanden damit.

Da sehr oft zu beobachten ist, dass Fahrzeugbesitzer beim Verlassen ihrer Autos sichtbar ihre Wertsachen auf dem Fahrer- und Beifahrersitz oder auf der Rückbank zurücklassen, rät die Polizei, die Sachen mitzunehmen oder so zu verstauen, dass Kriminellen nicht schon beim bloßen Vorbeigehen die Wertsachen in den abgestellten Fahrzeugen auffallen. Schließlich ist das Auto kein Safe; Wertsachen sollen nicht im Fahrzeug aufbewahrt werden, um mögliche Straftaten, wie Autoaufbrüche, zu vermeiden. Hinweise auf die Autoaufbrecher nimmt die Polizei in Maintal unter der Rufnummer 06181 4302-0 oder die Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2