Neue Saison der „Büdesheimer Schlosskonzerte“

Schöneck
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die „Büdesheimer Schlosskonzerte“, die populäre klassische Abonnementsreihe der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden startet am Sonntag 24. Februar 2019 in die neue Saison.

Zu den Spielstätten Dorfgemeinschaftshaus Oberdorfelden und der evangelischen Andreaskirche Büdesheim gesellt sich zum ersten Mal seit Jahren auch wieder der Brendelsaal im Büdesheimer Alten Schloss, nach dem die Konzertreihe benannt ist. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schöneck sind bis zum zweiten Novembersonntag fünf abwechslungsreiche Konzerte mit regional und überregional bekannten Künstlerinnen jeweils sonntags um 17.00 Uhr geplant. Der ehrenamtlich arbeitende „Förderkreis Büdesheimer Schlosskonzerte“ trägt maßgeblich zum Erfolg der Reihe bei. So unterstützt er die Musikschule bei der dauerhaften finanziellen Absicherung sowie der Organisation, welche die Herausgabe des jährlich erscheinenden Programmheftes miteinschließt. Im ersten Konzert am 24. Februar konzertiert im Oberdorfelder Dorfgemeinschaftshaus die international bekannte Pianistin Lydia Maria Bader. „Ein Abend mit Clara Schumann“ ist ihr Programm überschrieben, in dem neben Werken von Clara Schumann auch Musik der Freunde der Familie erklingen wird. Clara Schumann hielt sich nachweislich mehrfach im Büdesheimer Schloss auf. Im zweiten Konzert am 24. März, wiederum in Oberdorfelden, präsentiert sich das „Arcanta-Quartett“.

Die vier Musikerinnen des Klavierquartettes widmen sich wenig gespielter romantischer Kammermusik für die Besetzung Streichtrio und Klavier. Das dritte Konzert findet am 16. Juni in der Andreaskirche Büdesheim statt. Dazu konnte erneut das Saxophonquartett „Vierfarben“ gewonnen werden. In seinem Programm „Four Colours“ wird die Zahl „4“ im Mittelpunkt einer farbenfrohen musikalischen Reise stehen. Das Alte Schloss Büdesheim mit seinem Brendelsaal ist am 8. September Kulisse für den Nachwuchsgitarristen Marcel Wollny, der den Zauber der klassischen Gitarre von Johann Sebastian Bach bis Paco de Lucía mitbringen wird. Das Abschlusskonzert des Jahres 2019 wird am 10. November vom „Duo Tandil“ gestaltet. Mit ihrer „Hommage à Piazzolla“ werden David Cisternas, Violine und Gitarrist José Maria Yglesias südamerikanisches Flair in die Andreaskirche bringen.

Konzertkarten sind jeweils für 14 Euro nur an der Tageskasse zu erhalten. Schwerbehinderte, Besitzer der Ehrenamtscard und Studenten zahlen zehn Euro, Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. Im ersten Konzert ist es noch möglich, das übertragbare Jahresabonnement für 55 Euro (ermäßigt vierzig Euro) zu erwerben.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner