CDU will Sachkompetenz der Schönecker einbinden

Schöneck
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Gemeindewahl im Frühjahr nächsten Jahres wirft bereits ihre Schatten voraus.

„Wir wollen mit einer überzeugenden Kandidatenliste zusammen mit einem zukunftsweisenden Programm dafür sorgen, dass die CDU stärkste Fraktion in der Gemeindevertretung wird,“ gibt der Schönecker Parteivorsitzende Andreas Zeller die Parole aus.

Für die Fraktion der nächsten Wahlperiode habe man in den eigenen Reihen erfahrene Parlamentarier und auch sehr engagierte junge Leute, die sich dieser Aufgabe zum ersten Mal stellen wollen, beschreibt Fraktionsvorsitzender Markus Jung die Ausgangsbasis. „Wir wissen aber, dass es in Schöneck Bürgerinnen und Bürger gibt, die sich gern für das Gemeinwohl einsetzen und viel Sachkompetenz mitbringen.“ Diesem Personenkreis wolle die CDU die Möglichkeit geben, ebenfalls in der Schönecker Kommunalpolitik mitzuarbeiten. „Die Mitgliedschaft in der Partei ist zwar wünschenswert aber nicht Grundvoraussetzung, um auf der Liste der CDU-Schöneck zu kandidieren“, so Zeller. Selbstverständlich müssten aber die Ziele und Beschlüsse der CDU mitgetragen werden.

„Wir wollen mit unserer Entscheidung interessierte Schönecker Bürgerinnen und Bürger ermuntern, mit uns ins Gespräch zu kommen und gemeinsam mit uns nach Lösungsmöglichkeiten und neuen Ideen für die Kommunalpolitik zu suchen,“ so die CDU. Die Zusammensetzung des Gemeindeparlaments solle nach den Vorstellungen der CDU die unterschiedlichen Interessen der Bevölkerung widerspiegeln. Deshalb müsse die Kandidatenliste möglichst alle Altersstufen und ein breites Spektrum von Berufsgruppen umfassen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!