Teilen verbindet: Essensbank für Menschen in Not

Schöneck
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Essensbank Schöneck, ein sozialer Zusammenschluss der beiden evangelischen Kirchengemeinden in Kooperation mit der Kolpingfamilie und der politischen Gemeinde Schöneck unter dem Motto „Teilen verbindet“.

essensbankschoen.jpg
essensbankschoen1.jpg
essensbankschoen2.jpg

Sie unterstützt Menschen, die in Not geraten sind und ihren täglichen Lebensbedarf nicht aus eigenen Mitteln decken können. „Derzeit versorgen wir etwa 100 Kunden mit Lebensmitteln, davon 20 mobil“, so Pfarrerin Johanna Ruppert. Zweimal im Monat ist die Ausgabestelle im Evangelischen Gemeindehaus Oberdorfelden geöffnet, unbewegliche Bedürftige werden zuhause beliefert. Ausschließlich Ehrenamtliche tragen Sorge hierfür. Ein öffentlicher Haushaltstitel steht jedoch hierzu nicht zur Verfügung; die Essensbank finanziert sich ausschließlich über Spenden. Eine schon traditionelle Partnerschaft hierzu besteht zwischen der Essensbank und dem REWE-Markt in Kilianstädten.

Marktleiter Alessandro Russo ist die diesbezügliche Unterstützung ein besonderes Herzensbedürfnis. Über zwei Wochen im November – der zeitliche Zusammenhang mit der bevorstehenden Weihnachtszeit ist durchaus kein Zufall – veranstaltete Russo im Team mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Sammeloffensive. Nach Abschluss des Einkaufs boten die Kassenkräfte den Kunden einen ovalen Aufkleber für fünf Euro an. Die Erklärung hierzu kam sofort: der Betrag wurde zur Füllung einer Einkaufstasche mit Grundnahrungsmitteln für die Essensbank bereitgestellt, der Aufkleber wurde mit Seinesgleichen auf eine mobile Litfaßsäule befestigt.

Marktleiter Russo und sein Vertreter Roland Schäfer standen permanent für verbale Informationen zur Verfügung. Mit ungeahntem Erfolg: sage und schreibe 3105 Euro wies die Spendenkassen-Bilanz auf, umgesetzt in 621 Lebensmitteltüten für die Bedürftigen der Essensbank. Die beiden Herren überzeugten sich gerne persönlich vor Ort an Lagerort und Ausgabestelle im Evangelischen Gemeindehaus Oberdorfelden. Schönecks Bürgermeisterin Cornelia Rück, Frau Pfarrerin Ruppert und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigten sich tief beeindruckt über die Hilfsbereitschaft der Kunden und das Engagement des REWE-Teams und drückten ihr herzliches „Dankeschön“ auch und gerade im Namen der Bedürftigen aus.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2