500 Euro vom Land für Förderverein der Friedrich-Ebert-Schule

Schöneck
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Hessische Landesregierung unterstützt die Arbeit des Fördervereins der Friedrich-Ebert-Schule in Schöneck mit einem Zuschuss in Höhe von 500 Euro.

Anzeige

Darüber informiert der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad, der sich in Wiesbaden für die Zuwendung eingesetzt hatte.

Der Förderverein rund um die Vorsitzende Silke Brand hat es sich zum Ziel gesetzt, die Friedrich-Ebert-Schule auf verschiedene Weise zu unterstützen. Seit 1995 verbessert er die Ausstattung der Schule regelmäßig mit der Anschaffung von schülerbezogenen Sachmitteln wie beispielsweise Sportgeräte, Pausenspielgeräte oder neuem Lesestoff für die Klassenbücherei. Darüber hinaus werden auch immer konkrete Projekte bezuschusst oder initiiert wie zum Beispiel Lese- und Mathewettbewerbe, das Schultheater, Projektwochen, Erste-Hilfe-Kurse oder Seminare zur Gewaltprävention.

Die Mitglieder des Fördervereins beteiligen sich auch aktiv an der Gestaltung des Schulhofes, unter anderem wurden bereits ein Affenhügel sowie eine neue Rutsche realisiert und die Spielgeräte durch einen zusätzlichen Fallschutz gesichert. Um die Möglichkeiten zur spielerischen Bewegung auf dem Schulhof noch zu erweitern, möchte der Verein im nächsten Schritt einen Balancierbalken installieren. „Der Einsatz des Fördervereins an der Friedrich-Ebert-Schule ist vorbildlich und trägt dazu bei, den Schulalltag auf vielfältige Weise noch abwechslungsreicher zu gestalten. Mein Dank geht an alle ehrenamtlich Aktiven, die sich so engagiert in das Schulleben einbringen“, betont Max Schad.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2