Sternsinger aus Schöneck besuchen Bundeskanzler Scholz

Die Sternsinger Lea (15), Ilaria (15), Clarissa (10) und Emilie (15) sowie Begleiterin Christine Blum von der ökumenischen Sternsinger-Gruppe aus Schöneck vertraten das Bistum Fulda beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzler Olaf Scholz in Berlin. Foto: Ralf Adloff

Schöneck
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Donnerstag in Berlin 108 Sternsinger aus allen 27 deutschen Bistümern empfangen. Das Bistum Fulda war mit einer ökumenischen Sternsinger-Gruppe aus der Pfarrgemeinde Christkönig in Schöneck vertreten. Im Bistum Fulda selbst fand die große Aussendungsfeier für die Sternsinger mit Bischof Gerber bereits am Dienstag statt. Ein Video zeigt nun Eindrücke dieses besonderen Tages.

Lea, Ilaria, Clarissa und Emilie sowie ihre Begleiterin Christine Blum aus der Pfarrgemeinde Christkönig in Schöneck sind am Donnerstag zum Sternsinger-Empfang von Bundeskanzler Olaf Scholz nach Berlin gereist. „Der Schutz von Kindern, das steht vor allem, und darauf kommt es an. Darauf macht ihr aufmerksam. Das finde ich ganz, ganz wichtig“, lobte der Kanzler das Engagement der Sternsinger.

Der Aufruf, Kinder zu stärken und sie zu schützen, könne nicht aktueller sein – überall auf der Welt erleiden Kinder Gewalt, betonte Scholz. „Deshalb ist es ganz, ganz wichtig, was ihr tut, und deshalb ist euer Engagement so bedeutend“, sagte der Bundeskanzler zu den Sternsingern. „Ich wünsche euch, dass ihr viele offene Türen und viele Menschen findet, die euch zuhören und die für euren guten Zweck auch spenden.“

Beitrag zum Gemeinwohl

Ähnlich äußerte sich auch Bischof Dr. Michael Gerber bei der Aussendungsfeier am Dienstag im Fuldaer Dom. Für die Kinder sei das Sternsingen eine prägende Erfahrung. „Sie lernen bereits in jungen Jahren, dass sie gemeinsam einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten können und damit ganz vielen Kindern auf der Welt helfen“, so Gerber. „Das ist eine zentrale und wichtige Erfahrung, die unsere Gesellschaft braucht.“

Das Motto der 65. Aktion Dreikönigssingen lautet „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“. Dabei machen die Sternsinger, die in den kommenden Tagen überall in Deutschland unterwegs sein werden, auf den Schutz von Kindern vor Gewalt aufmerksam. Das Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder engagieren.

Bereits am Dienstag fand im Fuldaer Dom eine große Aussendungsfeier mit rund 400 Sternsingern statt. Einen ausführlichen Bericht, Impressionen sowie ein Video präsentiert das Bistum Fulda auf seiner Homepage: www.bistum-fulda.de

scholzsternsingerschoenc az

Die Sternsinger Lea (15), Ilaria (15), Clarissa (10) und Emilie (15) sowie Begleiterin Christine Blum von der ökumenischen Sternsinger-Gruppe aus Schöneck vertraten das Bistum Fulda beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzler Olaf Scholz in Berlin. Foto: Ralf Adloff


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2