Bürgermeisterkandidat Henfling: Doppelt so viele Unterschriften wie nötig

Thomas Henfling reicht Bewerbung um das Bürgermeisteramt in Sinntal ein. Fotonachweis: privat

Sinntal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Thomas Henfling hat nun offiziell die Bewerbung um das Amt des Bürgermeisters in Sinntal eingereicht.

Bereits im März dieses Jahres hatte er seine Kandidatur als parteiloser Kandidat publik gemacht, nun sind seine Unterlagen im Rathaus angekommen. Mächtig stolz macht den 37-Jährigen, dass er mehr als doppelt so viele Unterstützerunterschriften wie nötig erhalten hat: 25 waren notwenig, 56 gab Henfling im Rathaus ab. „Ich bin sehr glücklich darüber, so viel Zuspruch zu bekommen. Die Leute reagieren bei meinen Haustürbesuchen überaus positiv auf meine Kandidatur. Manche rufen mich sogar an, um mir ihre Unterstützung auszusprechen.“

Thomas Henfling macht ordentlich Tempo in seinem Wahlkampf. Sein Slogan lautet nicht umsonst „Mit voller Kraft für Sinntal“. Der zweifache Familienvater möchte bis zum Wahltag am 18. September mit allen Sinntalerinnen und Sinntalern gesprochen haben. In fünf der zwölf Ortsteile hat Henfling sich und seine Ziele den Bürgerinnen und Bürgern bereits vorgestellt. „Ich möchte mich für Kinder, Jugendliche und junge Familien einsetzen, die medizinische Versorgung flächendeckend sichern, die Gemeinde zu einem modernen Dienstleister entwickeln, die Digitalisierung vorantreiben sowie Vereine und die Wirtschaft stärken.“

Ein Thema, auf das er in den vergangenen Tagen oft angesprochen wurde: „In Weichersbach haben einige Bewohnerinnen und Bewohner die Sorge, dass der Kindergarten geschlossen werden muss, weil das Dach morsch ist.“ Statt das Problem einfach zu akzeptieren, hat Thomas Henfling bereits nach einer Lösung gesucht: „Ich werde mir kommende Woche mit der Kindergartenleitung das Dach anschauen und besprechen, was hier getan werden kann.“ Abschließend sagt der parteilose Bürgermeisterkandidat: „Solche Einrichtungen werde ich sicher nicht schließen. Eher im Gegenteil: Kindertagesstätten, Pflegeheime, Schulen und weitere soziale Einrichtungen möchte ich gezielt fördern und sogar noch ausbauen. Nur so kann Sinntal fit für die Zukunft werden.“

henflingunterschrift az

Thomas Henfling reicht Bewerbung um das Bürgermeisteramt in Sinntal ein. Fotonachweis: privat


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2