Zeugensuche nach Unfallflucht: Toyota landet im Graben

Sarrod
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Schätzungsweise 15.000 Euro Sachschaden sind am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) bei einer Unfallflucht auf der Landesstraße 3178 entstanden.

Anzeige
Hans Konrad Neuroth

Die Polizei sucht nun mögliche Unfallzeugen. Gegen 22.30 Uhr wurde mitgeteilt, dass am Ortseingang von Sarrod ein weißer Toyota mit GN-Kennzeichen demoliert am Fahrbahnrand stehen würde, die Unfallstelle aber bereits "gesäubert" sei.

Polizisten stellten kurz darauf vor Ort fest, dass Trümmerteile, die durch die Kollision entstanden, bereits in den Kofferraum des Yaris verstaut wurden und auch ausgelaufene Betriebsmittel mit Sand abgestreut waren. Der oder die Fahrerin des Wagens war jedoch nicht mehr vor Ort. Den Unfallspuren zufolge war er oder sie zuvor aus Richtung Ulmbach kommend unterwegs und kurz vor dem Ortseingang aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Anschließend prallte das Fahrzeug gegen einen Wasserdurchlass im angrenzenden Straßengraben und auch eine Straßenlaterne wurde dabei umgefahren - sie knickte ab und wurde ebenfalls "sorgfältig" bei Seite gelegt. Der Halter des Wagens steht zwar fest, bislang jedoch nicht wer ihn fuhr. Daher bitten die Beamten in Schlüchtern hierzu um Hinweise unter der Rufnummer 06661 9610-0.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2