Zapfpistole steckte noch im Auto: 5.000 Euro Schaden in Steinau

Ulmbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf rund 5.000 Euro beziffert die Polizei den Schaden, der am Sonntagnachmittag an einer Tankstelle in der Ürzeller Straße in Ulmbach entstanden ist. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein bis dato unbekannter VW-Fahrer gegen 16.45 Uhr im Zuge der Betankung seines Touran offenbar vergessen, die Zapfpistole aus dem Einfüllstutzen zu ziehen. Als er anschließend losfuhr zog er die Zapfpistole, den -schlauch und auch die Abdeckung der Zapfsäule stark in Mitleidenschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit dem Wagen mit slowakischem Kennzeichen (beginnend mit den Buchstaben PD) brauste er anschließend davon ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der etwa 50 Jahre alte Fahrer soll ungefähr 1,80 Meter groß und sehr schlank gewesen sein.

Die Unfallfluchtermittler in Langenselbold kümmern sich nun um den Fall und suchen zur Aufklärung Zeugen, die sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 melden können.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2