Blutspendetermine beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) werden unter Kontrolle von und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt und sind daher auch in Zeiten der Corona-Pandemie gestattet, sicher und wichtig.

Nach Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats der Fuldaer Kriminalpolizei nahmen Beamte am Freitag (22.01.) einen 31-jährigen Mann aus Steinau a.d. Straße und zwei Fuldaer im Alter von 28 und 19 Jahren fest und beschlagnahmten eine größere Menge Betäubungsmittel sowie Bargeld. Bei den von den Amtsgerichten Fulda und Hanau angeordneten Wohnungsdurchsuchungen in Steinau und Fulda fanden die Polizisten circa ein Kilogramm Marihuana sowie eine mittlere fünfstellige Summe Bargeld.

Blutspendetermine beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) werden unter Kontrolle von und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt und sind daher auch in Zeiten der Corona-Pandemie gestattet, sicher und wichtig.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe in Schlüchtern haben eine Sachbeschädigung zum Nachteil der Stadt Steinau "auf dem Tisch", zu der um Hinweise gebeten wird. Unbekannte hatten zwischen Montag, 7. Dezember und Dienstag, 8. Dezember 2020, auf dem Angestelltenparkplatz der Stadtverwaltung, hinter der Katharinenkirche, Mülltonnen in Brand gesetzt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2