„Ursuppe, Bretterbühne und Märchenschloss" verlängert

Steinau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Ausstellung „Ursuppe, Bretterbühne und Märchenschloss – Die Bühnenbilder von Christof Heyduck für die Deutsche Staatsoper Berlin 1965 – 1968“ im Museum Brüder Grimm-Haus wurde verlängert.

dornroesechverlaenge.jpg

Die Ausstellung wird noch bis zum 11. September zu sehen sein. Heyduck hatte damals für so unterschiedliche Werke wie Milhauds „Creation du monde“, Strawinskys „Petruschka“ und „Tschaikowskys „Dornröschen die Bühnenbilder geschaffen.

Gerade das Dornröschen, hierzu wird auch in der Dauerausstellung des Brüder-Grimm-Hauses einiges gezeigt, auch ein Film, hatte mit seinen Lichteffekten Maßstäbe gesetzt. Durchleuchtungen ließen das Bühnenbild gänzlich verändern.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2