Steinau: Ein Verletzter bei Raubüberfall auf Spielhalle

Steinau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein 37 Jahre alter Mitarbeiter einer Spielhalle in der Bahnhofstraße in Steinau wurde am frühen Dienstagmorgen Opfer eines Überfalls durch zwei männliche Räuber. Dabei wurde der Mann aus Bad Orb unter anderem durch den Einsatz eines Messers verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei schloss der Geschädigte die im Bahnhofsgebäude befindliche Spielhalle zum Feierabend gegen 2 Uhr ab und begab sich zu seinem Auto, als er durch die beiden Unbekannten, die mit dunklen Trainingsanzügen und Handschuhen bekleidet waren, angegangen wurde.



Es kam zu einem Gerangel zwischen Tätern und Opfer, infolgedessen der 37-Jährige durch einen der Täter mit einem Messer oberflächlich am Bauch und an der Hand verletzt wurde. Die beiden Unbekannten, die gebrochen Deutsch sprachen und von denen einer einen Oberlippenbart hatte, nahmen sich daraufhin Bargeld aus seinem Portemonnaie und flüchteten schließlich in Richtung Innenstadt.

Die Verletzungen des Bad Orbers wurden vor Ort medizinisch versorgt. Die Kriminalpolizei in Gelnhausen führt in dem Fall die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2