Ausstellung von Andreas Grafl im Literaturcafé Alte Apotheke

Steinau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Ein Raum, in dem Bilder hängen, ist ein Raum, in dem Gedanken hängen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

graflandreas.jpg

So zitiert Andreas Grafl den englischen Künstler Joshua Reynolds. Selbst beschreibt er seinen künstlerischen Prozess so: „Mit Kreativität und Phantasie innovative Gedanken heraufbeschwören, von Autopilot auf Handsteuerung umschalten, niemanden um Erlaubnis fragen, die Ideen zunächst auf der Leinwand, dann erst im Kopf wachsen lassen und versuchen zu verstehen, wie die Bilder und Farben wirken, schon beim Entstehen, beim eigenen Interpretieren, genauso aber gespannt auf die Eindrücke, Wirkung und die Gedanken des Betrachters.“

"Ab dem 25. September stellt er einige seiner Werke bei uns im Literaturcafé aus, und wir freuen uns sehr darauf, handelt es sich bei ihm doch außerdem um einen alten Schulfreund", heißt es in einer Pressemitteilung.

Samstag, 25. September, 19.00 Uhr: Vernissage zur Ausstellung von Andreas Grafl im Literaturcafé Alte Apotheke, Steinau. Der Eintritt ist frei, wir bitten um Einhaltung der gültigen Corona-Regeln (Geimpft, Genesen, Getestet).



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!