garbentrippst az

Das Museum Brüder Grimm-Haus und der Geschichtsverein Steinau an der Straße e. V. haben gemeinsam eine große Ausstellung mit den Werken des Steinauer Malers Willi Tripp organisiert. Erstmalig liegt nun auch eine große (139 Seiten umfassende Publikation mit zahlreichen Farbabbildungen seiner Werke und vielen Fotos und Dokumenten zum Leben von Willi Tripp vor, der in der Mitte des 20. Jahrhunderts nicht nur ein beliebter und bekannter Maler im Bergwinkel und in der Rhön war, sondern auch als politisch denkender und agierender Mensch war Der Folkwangschüler hat von 1928 bis zu seinem Tod im Jahr 1975 in Steinau gelebt.

Die Ausstellung, die diese ganze Schaffenszeit des Künstlers dokumentiert, ist noch bis zum 13. März 2022 im Museum Brüder Grimm-Haus zu sehen, und zwar täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr. Während der Öffnungszeiten ist das farbig illustrierte und mehr als 150 Seiten umfassende Buch dann auch zum Preis von 10,00 Euro im Museum erhältlich, ebenso wird es im Steinauer Verkehrsbüro angeboten.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2