Eine kulturelle Zollstation

Steinau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf der alten Handelsstraße, die schon immer die Lebensader von Steinau an der Straße darstellt, sind über die Jahrhunderte viele kulturelle Strömungen durch Steinau an der Straße geflossen.

Das lässt sich an vielen unterschiedlichen Dingen in der Stadt ablesen, auch an der Orgel in der Katharinenkirche.Es handelt sich um ein um ein relativ kleines Instrument, interessant, voller Eigenarten, aber bestimmt nicht als Konzertinstrument geplant. Dieses besondere Instrument mit seinen speziellen Klangfarben steht aber für Steinau an der Straße, eine Stadt an der Straße und so auch ein geistes- und kulturgeschichtlicher Hotspot. Das soll in diesem Gesprächskonzert deutlich werden. Der Organist Werner Röhm sieht in diesem Instrument, das an des Reiches Straße zu finden ist, eine kulturelle Zollstation.

Werner Röhm studierte Kirchenmusik, Religionspädagogik und Posaune in Heidelberg und Karlsruhe sowie Popularmusik an der Frankfurter Musikwerkstatt, er ist vielseitig kulturhistorisch interessiert und versiert. Von 1985 bis 2009 arbeitete es als Kantor und Organist. Seit 2019 setzt er sich als freier Musiker und Organist mit Konzerten und Orgelbetreuungen für die Orgelkultur in Deutschland ein, wie sie 2017 von der Unesco zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit deklariert wurde. In diesem Sinne hat Röhm ein musikalisches Programm zusammengestellt, das von der Baroclkmusik bis zum Tango reicht und nicht nur ein besonderes Instrument vorstellt, das Programm zeigt die geistesgeschichtliche Bedeutung der Orgelmusik, auch in Steinau an der Straße.

Die Orgel in der gotischen Katharinenkirche in Steinau an der Straße hat ein Prospekt aus dem Jahr 1682, hat aber ein Orgelwerk, das 1871 von dem Orgelbauer Georg Friedrich Wagner errichtet wurde. Als klangliche Besonderheit hat das romantische Instrument im 2. Manual eine sogenannte Physharmonika. Dieser besondere Klang, ähnlich dem eines Bandoneons, hat Werner Röhm dazu bewogen, sich an diesem Instrument mit der Tangomusik Astor Piazzollas auseinanderzusetzen, die ursprünglich mit dem Bandoneon gespielt wurde.

Eine kulturelle Zollstation
Die historische Wagner-Orgel von 1871 in der Katharinenkirche in Stienau an der Straße
Ein Gesprächskonzert mit Werner Röhm an der Orgel
Sonntag, 22. Mai 2022, 17.00 Uhr
Eintritt 12,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro
(Vorverkauf Verkehrsbüro Steinau, 06663/97388, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Eine Veranstaltung des Museum Brüder Grimm-Haus und des Museums Steinau im Rahmen der hessenweit koordinierten Aktion „Ein Tag für die Musik“

roehmorgenstein az

roehmorgenstein az1

 


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2