Anzeige
Hans Konrad Neuroth

Mitten in der Stadt trifft man auf einen der bedeutendsten Schlossbauten aus der Renaissance, das Schloss Steinau. Nur wenige Schritte davon entfernt steht das historische Amtshaus und heutige Museum Brüder Grimm-Haus, die Adresse für Literatur- und Märcheninteressierte aus aller Welt.

Im Zentrum der Brüder-Grimm-Stadt Steinau aber, direkt am Marktplatz (Am Kumpen), steht die Katharinenkirche. Diese gotische Hallenkirche aus dem Hohen Mittelalter birgt eine historisch wertvolle Orgel, die 2019 von der Orgelbaufirma Meboldt in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt wurde. Sie zeigt äußerlich noch die prächtige barocke Gestalt aus dem Jahr 1681, ihr Pfeifenwerk stammt jedoch noch original aus dem Jahr 1871 und hat ein romantisches Herz. Ihre klangliche Besonderheit ist Harmonika, ein Register, das zeitweise an ein Akkordeon im Tango Nuevo erinnert. 2021, im Jahr der Orgel, war dieses beachtliche Instrument Orgel des Monats August der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Nicht zu vergessen: Im Jahr 2017 hat die UNESCO die „Deutsche Orgelkultur“ zum Weltkulturerbe ernannt und 2021 war das Jahr der Orgel.

In diesem Jahr findet zum ersten Mal der „Kleine Orgelsommer Steinau“ statt, er bildet den Auftakt für hoffentlich zahlreiche weitere Orgelsommer. Die Idee zu diesem „Kleinen Orgelsommer Steinau“ hatte Werner Röhm aus Gelnhausen. Der ehemalige Kantor an der Marienkirche Gelnhausen, hat sich, laut eigener Aussage, ein wenig in die Brüder-Grimm-Stadt Steinau verliebt. Gleich zwei Größen auf dem Gebiet des Orgelspiels teilen seine Begeisterung für Steinau und die Orgel der Katharinenkirche: Da ist zum einen der phänomenale Orgelprofessor aus Frankfurt, Stefan Viegelahn, der in der Nachbarstadt Schlüchtern geboren und aufgewachsen ist und hier unter den Fittichen seines Mentors Martin Gunther Martin Göttsche auch die Grundlage für seine außergewöhnliche Karriere legte.

Und dann Gunther Martin Göttsche, ein wahrhaftiger Kirchenmusikdirektor, der vier Jahre lang in der Erlöserkirche in Jerusalem als Organist gewirkt hat. In seinem Ruhestand schreibt er große kirchenmusikalische Werke für Chor und Orchester, amtiert nun als Organist der evangelischen Kirchengemeinde Steinau und gestaltet den Kleinen Orgelsommer aktiv mit.

Drei große Konzerte und eine Orgelmusik zur Marktzeit stehen auf dem Programm:
Sonntag, 12. Juni 22 – 20:00 Uhr Stefan Viegelahn spielt! - Prof. Stefan Viegelahn, Orgel
Dienstag, 14. Juni 22 – 15:00 Uhr „Orgelmusik zur Marktzeit“ - Werner Röhm, Orgel
Mittwoch, 15. Juni 22 - 20:00 Uhr Gunther Martin Göttsche spielt! DUO VOCALE Heidrun Göttsche u. Ute Jarchow KMD G. M. Göttsche, Orgel
Sonntag, 18. Juni 22 – 20:00 Uhr Liebe und Leidenschaft Carmen Schuckert, Gesang Werner Röhm, Orgel

Eintritt zum jeweiligen Konzert Erwachsene 10,00 € | Kinder, Jugendliche, Ehrenamtscard-Inhaber 6,00 € Der Besuch der „Orgelmusik zur Marktzeit“ ist kostenfrei.

Info und Kartenvorverkauf Verkehrsbüro Steinau | Brüder-Grimm-Straße 70 | 36396 Steinau an der Straße | Fon (0 66 63) 973 88

Tickets gibt es auch online unter: www.steinau.de

steinorgelsomme az Seite 1

steinorgelsomme az Seite 2

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2