A66/Steinau: Pkw kracht in Leitplanke

Steinau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster wurde noch während der Nachlöscharbeiten beim Brand einer Gartenhütte in Salmünster am Samstagnachmittag, 19. November 2022 (wir berichteten), um 16:05 Uhr zu einem ursprünglich gemeldeten Pkw-Brand auf der Bundesautobahn A66 zwischen den Anschlussstellen Bad Soden-Salmünster und Steinau an der Straße alarmiert. Sofort wurden daraufhin Einsatzfahrzeuge und Kräfte aus dem Einsatz ausgelöst und zum Einsatz auf die Autobahn entsandt.

Ein Pkw war als Alleinunfall in die Leitplanke gekracht und auf der linken Spur liegengeblieben. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und kontrollierte das Unfallfahrzeug. Dabei wurde auch die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Das Fahrzeug brannte nicht, der Brandschutz wurde sichergestellt. Der Fahrer war bereits aus dem Fahrzeug und wurde vom Rettungsdienst behandelt. Die Feuerwehr streute weiterhin ausgelaufene Betriebsmittel auf der nassen Fahrbahn ab und leuchte die Einsatzstelle in der beginnenden Dämmerung aus. Außerdem wurde die Fahrbahn von Trümmerteilen befreit. Um 16:47 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster war mit dem Löschgruppenfahrzeug Bad Soden (LF 20/16), dem Rüstwagen Salmünster (RW 1) und dem Einsatzleitwagen (ELW 1) an der Einsatzstelle. Außerdem war ein Rettungswagen (RTW), ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und die Autobahnpolizei vor Ort.

Text und Fotos: www.feuerwehr-bss.de


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2