Kinderstück „Mats und sein Engel“ feiert Premiere

Steinau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem das Theater „Tearticolo“ vor einem Jahr bereits mit „Krähe und Bär“ Premiere im Theatrium Steinau feierte, gibt es nun eine neue Produktion zu sehen.



„Mats und sein Engel“ heißt das Kinderstück, das am Samstag, den 18. Mai 2024, um 15 Uhr erstmals gezeigt wird. Eine weitere Vorstellung findet am Sonntag, 19. Mai 2024 im Theatrium statt.

Bereits seit Wochen wurde an den Figuren geschnitzt, Musik geschrieben und geprobt was das Zeug hält. Heraus kam ein Kinderstück, bei dem aus einer alten Schreibmaschine eine Geschichte voller Magie und Zuversicht kommt. Als Mats ein kleiner Junge war, war er sich sicher, dass ihm niemals irgendwas passieren könnte. Das blieb auch so, bis auf das eine Mal, als er so übermütig mit dem Fahrrad unterwegs war. Eine Auto erwischte ihn, so dass er mit einem gebrochenen Bein im Krankenhaus landete. Hier begegnet Mats seinem Schutzengel und erfährt, dass auch Engelkräfte ihre Grenzen haben.

Mats und sein Engel ist ein bezauberndes Kinderstück, das die magische Freundschaft zwischen einem kleinen Jungen und seinem Schutzengel erkundet. Für Menschen ab 5 Jahren.

Gespielt wird das Stück von Matthias Träger, der auch die Puppen baute. Regie führte Detlef Heinichen. „Mats und sein Engel“ wird am Samstag, 18. Mai und Sonntag, 19. Mai im Theatrium Steinau (Am Kumpen 2-4), um jeweils 15 Uhr gezeigt. Einlass ist 14.30 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro (ermäßigt 7 Euro). Mehr Informationen und Ticketreservierung unter www.theatrium-steinau.de oder unter 06663-3899715.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2