Neuer Spielturm für die Grundschule Aufenau

Aufenau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Noch vor den Sommerferien war es soweit. An der Grundschule Aufenau konnte der neue Spielturm eingeweiht und von den Kindern in Betrieb genommen werden.

Anzeige

Bereits im Jahr 2021 hatten der Vorsitzende des Fördervereins, Sven Merta, und seine rechte Hand, Kassierer Klaus Diegelmann, der Schulleiterin Sabina Kern zugesichert, den Wunsch der Aufenauer Grundschulkinder erfüllen und einen Spielturm für den Spielplatz finanzieren zu können. So arbeiteten Hausmeister Daniel Kruczek und die Rektorin der damals siebzig Kinder umfassenden Grundschule in das Angebot der Spielgerätehersteller ein, hielten Rücksprache mit den Zuständigen des Main-Kinzig-Kreises und ließen sich erste Angebote erstellen.

Schnell wurde klar, dass das gewünschte Objekt zwar finanziert werden könnte, die dazugehörigen Arbeiten aber sehr teuer werden würden. Auf Anfrage bei der Stadt Wächtersbach war man sofort bereit, das Projekt mit den Ressourcen der Stadtverwaltung und des Bauhofes zu unterstützen. Ein Baggerfahrer und ausreichend Rindenmulch wurden seitens der Stadt zur Verfügung gestellt. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Bauhof, dem Hausmeister und der Schulleitung konnte das Projekt final umgesetzt werden.

Pünktlich zur Einweihung eröffnete an der Grundschule Aufenau eine Intensivklasse mit Kindern aus der Ukraine, Syrien und Afghanistan, sodass sich künftig noch mehr Kinder über das neue Spielgerät freuen können. Mit Rutsche, Hängebrücke, Kletterwand und Häuschen bietet der Spielturm gute Möglichkeiten, auch ohne gemeinsame Sprache miteinander zu spielen.

Zur Einweihung betonten Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) und Schulleiterin Sabina Kern die Freude über die gute Zusammenarbeit und lobten das außerordentliche Engagement von Hausmeister und Fördervereinsvorstand. „Die Förderung der Kinder im Grundschulalter wird der Gemeinschaft in Wächtersbach sicher auf lange Sicht viel zurückgeben“, resümierte Kern. Bürgermeister Andreas Weiher ließ es sich nicht nehmen, zur Einweihung des Turms, gemeinsam mit der Ortsvorsteherin Angelika Schaub, das obligatorische Band zu durchtrennen und den Kindern zu zeigen, wie man Klimmzüge macht. Er gab auch einigen Grundschulkindern tatkräftig Hilfestellung beim ersten Ausprobieren des neuen Spielturms.

spielturmaufenau az

Von links: Ortsvorsteherin Angelika Schaub, Bürgermeister Andreas Weiher, Hausmeister Daniel Kruczek, Schulleiterin Sabina Kern, Kassierer Förderverein Klaus Diegelmann.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2