Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

sanierungaltesamtsgericht.jpg

„Ich danke daher allen politischen Verantwortlichen, die damals dafür gestimmt haben. Denn das Anwesen liegt zentral und zugleich idyllisch im Herzen der Stadt. Mit dem jetzt beginnenden Sanierungsbeginn beschreitet die Stadt neue Wege für soziale Aufgaben. Kinder- und Seniorenbetreuung unter einem Dach. Zukunftsweisend für die Generationen und wichtig für die Innenstadtbelebung“, so Bürgermeister Andreas Weiher in einer aktuellen Pressemitteilung. Laut Beschluss der städtischen Gremien, sollen künftig 36 Kindertagesstätten-Kinder im Erdgeschoss und eine Tagespflegeeinrichtung im Obergeschoss für 16 Pflegebedürftige untergebracht werden. Die Innenausstattung wird entsprechend angeglichen und barrierefrei ausgestattet. Daher werden auch ein Aufzug im Inneren des Gebäudes und Rampen eingebaut, um Barrierefreiheit für alle Geschosse gewährleisten zu können.

Das Gebäude wird nicht nur funktional, sondern auch energetisch saniert. In diesem Zusammenhang soll das Gebäude an das Fernwärmenetz der Bio-Energie Wächtersbach angeschlossen werden. Für die energetische Sanierung werden Fördermittel aus dem Kommunalinvestitions-Programm (KIP) eingesetzt. Die Hauptfinanzierung des 3,1-Mio-Projektes erfolgt über den „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“. „Damit wird die Stadtkasse um sage und schreibe 2,4 Mio. Euro geschont. Ich danke sehr allen am Verfahren beteiligten Personen für die Fördergelder“, erklärt Bürgermeister Weiher. Im Rahmen der Sanierung wird es einen Ergänzungsbau geben für zwei zusätzliche Gruppenräume der Kita. Die Dachterrasse auf dem An- und Neubau dient der Tagespflege als zusätzlicher Außenraum.

Das gut belichtete Gebäude ist besonders zur Orientierung an Demenz erkrankten Personen sehr gut geeignet. „Die Besonderheit des Projekts ist der generationsübergreifende Ansatz in einem Gebäude, wovon mit Sicherheit beide Altersgruppen profitieren“, freut sich Bürgermeister Andreas Weiher. „So schaffen wir Platz für neue Kita-Plätze und leisten mit der Tagespflegeeinrichtung, die von der Sozial-Station der Stadt Wächtersbach betreut wird, einen wichtigen Beitrag für Senioren und ihre Angehörigen“, so der Bürgermeister.

Auch die Hol- und Bringsituation wird gut geregelt: Die Zufahrt zur Tagespflege erfolgt über die Bahnhofstraße, die Abfahrt erfolgt über die Straße „Im Aßmusgarten“. Der Zugang für die Kindertagesstätte erfolgt über den bestehenden Parkplatz „Im Aßmusgarten“. Begleitet wird die Sanierung von Stadtplanern des Architekturbüros Rittmannsperger aus Darmstadt. „Das Alte Amtsgericht wird nach dieser Sanierung ein sehr belebendes und soziales Element in unserer immer schöner werdenden Altstadt werden“, freut sich Bürgermeister Andreas Weiher auf den Baubeginn.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo