Hilfsgüter aus dem Kreis sind auf dem Weg nach Bihac

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach 700 Kilometer und elf Stunden auf deutschen Autobahnen stellte der Wächtersbacher Buchhändler Stephan Siemon am Sonntagabend gegen 22 Uhr in der Altstadt den Motor ab.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

entladeninregensburg.jpg
entladeninregensburg1.jpg

Hilfsgüter, die einen kompletten VW-Bus samt stattlichen Hänger füllten, hatten seine Frau Andrea Euler und er gesammelt, kommissioniert, gepackt und nach Regensburg zur Hilfsorganisation „Space-Eye“ gefahren.

Medizinprodukte. Verbandsmaterial. Medikamente. Hygiene-Artikel. Schlafsäcke. Decken. Zelte. Isomatten. Power-Banks. Warme Klamotten. All dies wird die von Michael Buschheuer und Freunden gegründete, gemeinnützige Hilfsorganisation „Space-Eye“ nun in einem zweiten Schritt ins Elendslager von Bihac (Bosnien-Herzegowina) bringen. Denn dort, vor den Toren der EU, haben sich die Zustände nicht gebessert – auch wenn das Lager nicht mehr im Fokus der Medien steht.

„Jeder kann helfen“, zitiert Siemon das Motto von Michael Buschheuer. Und er möchte sich ausdrücklich bei all jenen bedanken, die geholfen haben, die ihre Schränke, ihre Kleiderkammern (und ihre Herzen) geöffnet und damit diese Fuhre möglich gemacht haben. „Das wärmt mir das Herz“, sagt Siemon. Denn es ist ein Statement. „Wir sehen eine kleine, laute, unangenehme Minderheit, die in den sozialen Netzwerken „Absaufen! Absaufen!“ skandiert, wenn ein Bericht über Refugees aufscheint. Aber wir erkennen auch, dass der ganz überwiegende Teil unser Zivilgesellschaft spontan und solidarisch und mitfühlend handelt, wenn Menschen in Not sind – jeder an seinem Platz.“ Und das zeigt: Die Zivilgesellschaft ist bereit, da einzugreifen, wo die Politik versagt. Seinen Dank richtet Siemon auch an die Regensburger Helfer:innen von Space Eye, die am verregneten Sonntag nachmittag an der Lagerhalle am Start standen, um beim Entladen der Hilfsgüter mit anzupacken.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2