Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

altetsatdwbach_az.jpg

Der Schlosspark mit dem Schlosswald hat seine grünen Sommerkleider gegen bunte Herbstkleider eingetauscht. Noch hängen Blätter in den Baumkronen der stolzen Riesen, aber schon bald werden sie ihre bunten Hüllen fallen lassen, um dem Winter zu trotzen. In diesem Jahr wird es in Wächtersbach keinen Weihnachtsmarkt geben. Aber der Altstadtförderverein Wächtersbach hat mit der Dekoration des Altstadtbrunnens dennoch für weihnachtlichen Glanz gesorgt.

Mit der Lockerung der Kontaktbeschränkungen und den 3G- und 2G-Regeln gehörten noch vor kurzem Restaurantbesuche und das reale Einkaufserlebnis in allen Geschäften wieder zum Alltag. Veranstaltungen waren sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen wieder möglich. So konnten die Stammtische des Altstadtfördervereins mit „Charakterköpfen“ unter der Leitung und Organisation von Anja Kolb seit August wieder stattfinden. Auch die zweiwöchige Kunstroute des Vereins im August mit vielen verschiedenen Kunstwerken in den Schaufenstern der Altstadtgeschäfte war eine willkommene Abwechslung. Eine charmante Modenschau während der Vernissage und die großartigen Musiker Julietta & Friends, Norbert Eckert und Viertel-Four-Sax sorgten für eine entspannte und beschwingte Stimmung in der zauberhaften Wächtersbacher Altstadt. Endlich schien das Leben nicht mehr still zu stehen. Man konnte sogar eine Aufbruchsstimmung spüren und viele frisch sanierte Häuser in der Altstadt bewundern. Bei des Altstadtpreisverleihung des Altstadtfördervereins Anfang November wurden gleich zwei dieser frisch sanierten Häuser ausgezeichnet. Zwei weitere Objekte bekamen den Altstadtpreis für die liebevolle Erhaltung. Welche vier Objekte ausgezeichnet wurden kann man in dem frisch erschienen Vereinsflyer erfahren, der in allen Altstadtgeschäften ausliegt.

Und nun wird es also doch keinen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr geben. Die steigenden Inzidenzzahlen sorgen für viele meist kurzfristige Absagen von Veranstaltungen. Der schöne Schein trügt, wir müssen es behutsam angehen. Das sollte uns aber nicht daran hindern, uns im kleinen Familien- und Freundeskreis zu treffen und auszutauschen. Zum Jahresende gibt es ohnehin Vieles, worüber man nachdenken und was man vielleicht aus einer anderen Perspektive betrachten kann. Menschen, die die Wächtersbacher Altstadt maßgeblich geprägt haben, sind in diesem Jahr von uns gegangen, es sind aber auch neue Altstadtbewohner hinzugekommen. „Eine Aufbruchsstimmung in der Altstadt bleibt weiterhin spürbar“, so der Vorstand des Altstadtfördervereins. Für das Altstadtcafé wurde ein neuer Betreiber gefunden. Am Lindenplatz, im ehemaligen Jeansladen, ist es durch das persönliche Engagement aller Beteiligten gelungen, wieder eine Bäckerei in der Altstadt zu etablieren. Gerade wurden die Straßen und Plätze in der Altstadt im Auftrag des Verkehrs- und Gewerbevereins weihnachtlich geschmückt. Die Geschäftsleute haben die Festtagsbeleuchtung an ihren Geschäften angebracht und ihre Schaufenster mit vielen Köstlichkeiten und verlockenden Angeboten prall gefüllt, und auch der Altstadtförderverein hat den Altstadtbrunnen wieder mit Tannengrün und Lichterkette liebevoll geschmückt. An dieser Stelle möchte sich der Altstadtförderverein herzlich bei allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung bedanken, vor allem bei Familie Lieder für das Anbringen des Stromkabels und bei Elektro Lehnhoff für die Reparatur der Lichterkette.

Bei einem Rundgang durch die geschmückte Altstadt können die Besucher ihren Charme in vollen Zügen genießen und sich von dem breitgefächerten Warenangebot inspirieren lassen. Danach sollten sie sich ein Stückchen Süßes mit einem heißen Tässchen Kaffee im Altstadtcafé oder beim neuen „Meisterbäcker“ am Lindenplatz gönnen, um ihr entspanntes Einkaufserlebnis mit einem zufriedenen Lächeln ausklingen zu lassen. Wer sich einfach nur an der frischen Luft bewegen will oder mit seinen Gästen etwas unternehmen möchte, kann dies mit auch einen Spaziergang durch den Schlosspark mit einem Rundgang durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt verbinden und vielleicht auch einen Besuch im Heimatmuseum einplanen oder an einer Schlossführung teilnehmen. Eine entspannte Vorweihnachtszeit und ein gemütliches Weihnachtsfest wünschen die Mitglieder des Altstadtfördervereins Wächtersbach.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2