Anzeige

Auch die Landschaft hat nach zwei Jahren Corona einen Frühjahrsputz dringend nötig. Überall findet man verlorene Masken, Essensverpackungen und noch vieles mehr. Keine unerheblichen Mengen findet man im Wald, auf den Wiesen, im Feld und auf den Straßen.

Daher plant der Ortsbeirat Innenstadt am 7. Mai 2022 von 10 bis13 Uhr die Aktion „Wächtersbach räumt auf“ und hofft auf rege Teilnahme aus der Bürgerschaft. „Wir sind der festen Überzeugung, dass es Spaß macht, sich für eine gute Sache zu engagieren und es tut gut, die Ergebnisse zu sehen“, so die Aussage des Organisators Michael Creß. Ganz nebenbei lässt sich ein solches Engagement vortrefflich mit einem ausgiebigen Spaziergang durch das Innenstadtgebiet verbinden.

Wer Müllsäcke oder Greifzangen benötigt, kann diese unkompliziert am Aktionstag auf dem Bauhofgelände (hinter der Feuerwehr, Gelnhäuser Str. 15) bekommen, diese sind jedoch nach der Aktion dringend wieder zurückzubringen, denn auch die Kindergärten in Wächtersbach planen in der darauffolgenden Woche eine Müllsammelaktion, wofür die Greifzangen ebenfalls benötigt werden.

„Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann packen Sie am 7. Mai um 10 Uhr mit an und kommen Sie zum Bauhof. Es bedarf nicht mehr als etwas „guten Willen“, Handschuhe und einen Müllsack um unser Wächtersbach noch etwas schöner zu machen!“, so Michael Creß. „Der Müllsammeltag ist eine gute Aktion, um die Hinterlassenschaften von Müllsündern zu beseitigen. Keinesfalls aber soll diese Aktion die Bürgerinnen und Bürger aus der Verantwortung nehmen ihren Müll fachgerecht zu entsorgen,“ erklärt Esther Pranghofer-Weide vom Umweltamt und betont, dass die illegale Entsorgung von Müll mindestens eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit empfindlichen Bußgeldern geahndet werden kann.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2