Messe Wächtersbach: Main-Kinzig-Kreis präsentiert sich selbstbewusst

Von links: Landrat Thorsten Stolz, Geschäftsführerin Ute Metzler und Bürgermeister Andreas Weiher beim Rundgang über das Messegelände.

Wächtersbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Aufbau am traditionellen Standort in Wächtersbach läuft auf Hochtouren. Doch die beliebte Verbrauchermesse im Herzen des Main-Kinzig-Kreises wird sich nach der Corona-Pause deutlich verändert präsentieren.

Anzeige

Wie sich Landrat Thorsten Stolz (SPD) bei einem Rundgang überzeugte, gibt es teilweise modernere Hallen, eine neue Aufteilung und bisher noch unbekannte Attraktionen. „Endlich ist wieder Messe in Wächtersbach mit der bewährten Verbindung aus Tradition, Innovation und Erlebnis“, fasst der Landrat im Gespräch mit Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) und Messe-Geschäftsführerin Ute Metzler seine Eindrücke zusammen.

Mit großer Vorfreude blicken sie gemeinsam voraus auf die offizielle Eröffnung am Samstag, 21. Mai. „Es ist sehr ein gutes Gefühl, dass die 72. Messe nun bald losgehen kann“, sagt Landrat Thorsten Stolz angesichts der fortschreitenden Aufbauarbeiten. Auch wenn der Start nach der Zwangspause nicht einfach war, werden immerhin rund 260 Aussteller inklusive der Berufs- und Ausbildungsmesse vertreten sein. Dazu dürfen die Besucherinnen und Besucher ein buntes Programm, viele interessante Angebote sowie bewährte Anlaufstellen wie die beliebte Tierschau oder das Kinderland erwarten.

Auch der Main-Kinzig-Kreis selbst wird sich vom 21. bis 29. Mai in Halle 8 mit einer modernen Gestaltung, leuchtenden Farben und interessanten Aktionen attraktiv und selbstbewusst präsentieren. Der thematische Dreiklang umfasst in diesem Jahr die Themen „Technologie, Kommunikation und Nachhaltigkeit“. Ein weiterer Schwerpunkt wird zudem die fortgesetzte Digitalisierung sein mit ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Als besondere Attraktionen warten der „Magic Mirror“ für die Erinnerungsfotos, eine Malaktion für Kinder, eine Umfrage zu Politik und Gesellschaft sowie interessante Präsentationen, Vorträge und Diskussionen. Als Präsente gibt es unter anderem heimische Blumensamen sowie einen Bildband über den Main-Kinzig-Kreis. Auch eine Impfaktion an den Wochenenden sowie Donnerstag und Freitag jeweils von 11 bis 17 Uhr ist vorgesehen.

Bei ihrem Rundgang durch die Main-Kinzig-Halle können sich die Besucher und Besucherinnen je nach Bedarf über die Bereiche Energieversorgung, Gesundheit, Wirtschaft und Verwaltung, Bildung, Kultur, Soziales, Sicherheit sowie Tourismus informieren. In der Halle und auf einer Bühne finden zahlreiche Aktionen, Präsentationen und Diskussionen statt und die Gäste erfahren im direkten Dialog, was den Main-Kinzig-Kreis auszeichnet und ihn zu einem idealen Ort zum Leben und Arbeiten macht. Zudem wird unter der Titel „50 Jahre MKK“ ein Blick auf die Geschichte des bevölkerungsreichsten Landkreises in Hessen geworfen.

Ausführliche Informationen zum Programm finden sich auf der Homepage des Main-Kinzig-Kreises unter www.mkk.de.

messestolzwbach az

messestolzwbach az1

messestolzwbach az3

messestolzwbach az2

Von links: Landrat Thorsten Stolz, Geschäftsführerin Ute Metzler und Bürgermeister Andreas Weiher beim Rundgang über das Messegelände.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2