„Wir sind ausgeflogen“: Übernachtung der Schulanfänger*innen

Wächtersbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 15. Juli 2022 war es soweit. Die traditionelle Übernachtung der Vorschul‐Kids des Kindergartens Regenbogen stand vor der Tür.

Anzeige

Dies ist der letzte Punkt eines Programms, welches die Schulanfänger*innen in den letzten Wochen hatten. Einzelne Aktionen waren unter anderem eine Stadtführung in Gelnhausen, ein Besuch bei der Feuerwehr Wächtersbach, ein Projekt zum Thema Verkehrserziehung, mit dem Besuch von ADACUS, der Pflaster‐Führerschein (Erste‐Hilfe‐Kurs), ein Projekt zum Thema „Mein Körper“, ein Besuch im Vogelpark Schotten und eine Führung im Schloss Wächtersbach.

Für die Abschluss‐Übernachtung wurden die 28 Jungen und Mädchen um 18 Uhr von ihren Eltern in den Kindergarten gebracht, und das Nachtlager wurde aufgebaut. Danach trafen sich alle draußen auf dem Spielplatz, um das diesjährige Abschlussgeschenk zu überreichen: Ein Vogelhäuschen, mit allen Namen der „Abgänger*innen“ versehen und eine Bluetooth‐Lautsprecherbox, damit die Kinder des Kindergartens auch in Zukunft Musik hören und dazu singen und tanzen können.

Während die Schulanfänger*innen der Kindergartenleitung, Frau Schumann, jeder eine Rose übergaben, flossen schon ein paar kleine Tränchen bei manchen Eltern. Dann aber hieß es: „Tschüss Mama und Papa, schlaft gut“, und die Eltern verließen den Kindergarten. Auf dem anschließenden Programm standen außer dem gemeinsamen Abendessen noch Spielen auf dem Spielplatz und das Bemalen eines Mäppchens, welches mit dem Logo der Kita Regenbogen bedruckt ist. Später machten sich alle bereit zu einer Schatzsuche. Es mussten verschiedene Stationen erreicht und Aufgaben gelöst werden, um am Ende das Puzzle mit dem Standort des Regenbogenschatzes zusammen setzen zu können.

In der Altstadt wurden die Kinder von einer Fee erwartet, die vom Schatten berichtete, der die Regenbogenfarben gestohlen hatte. Sie erhielten von ihr einen Diamanten und lernten einen Zauberspruch, um den bösen Schatten, der den Regenbogenschatz gestohlen hatte, zu vertreiben. Aber wo hielt sich der Schatten versteckt? Die Kinder suchten rund um das Schloss und da war er tatsächlich ‐ der Schatten, der den Regenbogenschatz gestohlen hatte. Gemeinsam sagten sie den erlernten Zauberspruch auf, und der Schatten verschwand. Freudestrahlend nahmen die Kinder den Regenbogenschatz entgegen, bevor es wieder zurück in den Kindergarten ging. Dort hieß es dann noch umziehen, Zähne putzen und ab ins Bett. Eine kleine Nachtgeschichte durfte natürlich nicht fehlen, bevor alle überglücklich einschliefen. Am nächsten Tag gab es ein gemeinsames Frühstück, bevor die Kinder wieder abgeholt wurden. Diese Übernachtung war für alle etwas ganz Besonderes und wird bestimmt jedem positiv in Erinnerung bleiben.

kinderkitaflogenregen az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2