Vorausschauend für Kinder und Familien in Wächtersbach handeln

Von links: Bürgermeister Andreas Weiher, MdL Heinz Lotz, Astrid Feigl (stellv. Stadtverordnetenvorsteherin), Achim Freund (Stadtverordneter, stellv. Ortsvorsteher Aufenau), Ursula Werner (stellv. Fraktionsvorsitzende), MdL Lisa Gnadl, Jan Frederk Beyer, Angelika Schaub (Ortsvorsteherin Aufenau) und Oliver Peetz (Stadtrat). (Foto: SPD)

Wächtersbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Allein in den letzten vier Jahren haben wir in Wächtersbach 7 Millionen Euro in unsere Kitas gesteckt! Und da ist die neue Kita in Aufenau noch gar nicht drin“, so der Wächtersbacher Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) bei einer Kennenlerntour durch die Stadt mit den beiden SPD-Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl und Heinz Lotz.

Begleitet wurden die beiden Landtagsabgeordneten von dem örtlichen SPD-Vorsitzenden Jan Frederik Beyer, der Aufenauer Ortsvorsteherin Angelika Schaubund weiteren Genossinnen und Genossen.

Nach der Wahlkreisreform fällt Wächtersbach in den Wahlkreis 26 von Lisa Gnadl: „Der Austausch mit meinem Landtagskollegen Heinz Lotz und Andreas Weiher als Bürgermeister der Stadt Wächtersbach ist mir sehr wichtig, um Eindrücke in das Leben und die Themen, die die Kommune beschäftigen, zu erhalten“, so die Abgeordnete. Ihr Landtagskollege Heinz Lotz freut sich, seine MdL-Kollegin vor Ort vorstellen zu können: „Es ist prima, hier frühzeitig den Kontakt zu suchen. Ich unterstütze Lisa gerne dabei, Wächtersbach und seine Bürgerinnen und Bürger besser kennenzulernen. Wächtersbach ist eine ganz besonders dynamische Stadt - Dank der SPD und dem SPD Bürgermeister.“

Als sozialpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und Mutter von drei Kindern beschäftigt Lisa Gnadl das Thema Kita und frühkindliche Bildung beruflich wie privat: „Die Kindertagesstätten sind für die Kommunen eine Mammutaufgabe und das Land tut für die auskömmliche Finanzierung viel zu wenig!“, findet sie. „Der Bedarf steigt auch in Wächtersbach stetig an. Mittlerweile haben wir im gesamten Stadtgebiet 7 Kitas – und sind an der 8. Kita im Alten Amtsgericht dran“, ergänzt der Bürgermeister.

Dabei steht nicht allein die reine Betreuung im Vordergrund. Daher setzen sich die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten neben der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, auch dafür ein, dass jedes Kind durch gute Betreuung und Bildungsangebote die gleichen Startchancen erhält, unabhängig von der Herkunft oder dem Einkommen der Eltern.

„Es ist uns sehr wichtig, eine gute Betreuung anbieten zu können. Hierzu müssen wir auch Geld in die Hand nehmen. Ursprünglich wollten wir die alte Kita in Wittgenborn „nur“ sanieren. Eine Kostenschätzung hatte damals aber ergeben, dass das leider nicht wirtschaftlich wäre. Also haben wir eine komplett neue Kita gebaut, nach aktuellsten ökologischen und betreuungsrechtlichen Standards“, erzählt Andreas Weiher stolz. Ein großes Piratengraffiti ziert den Eingang der Wittgenborner Kita „Schatzinsel“. SPD-Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl zeigt sich beeindruckt: „Hier sieht man, wie Bürgermeister und ehrenamtliche Kommunalpolitiker/innen vorausschauend für die Kinder und Familien in Wächtersbach handeln.“ Die Zeichnung war ein Geschenk des ausführenden Planungsbüros, erklärt der Bürgermeister. Auch die Stadt habe sich hierüber sehr gefreut. Generell sei die Zusammenarbeit sehr gut verlaufen.

Im Stadtteil Aufenau soll ebenfalls ein Neubau der Kita Löwenzahn errichtet werden, auserkorener Standort: die Rotgartenstraße. Die idyllische Lage am Ortsrand mit Blick auf die Aue und Störche findet die SPD Wächtersbach super: „Die Kinder können hier direkt in die Natur und diese hautnah erleben. Hier können die Kinder spielerisch an Natur und Umwelt herangeführt werden. Das war uns wichtig“, erklären die Aufenauer Ortsvorsteherin Angelika Schaub und Bürgermeister Andreas Weiher.

Flächendeckend moderne Kitas und auch zukünftig für jedes Kind einen Betreuungsplatz – das haben sich die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten fest vorgenommen. Hierin haben sie in Lisa Gnadl eine Unterstützerin auf Landesebene gefunden: „Ich werde auch weiterhin im Land dafür kämpfen, dass die Kommunen besser ausgestattet werden. Gute Bildung von Anfang an und faire Arbeitsbedingungen für die Erzieher*innen, damit sie diesem Auftrag auch gerecht werden können, dafür mache ich mich stark.“

Die Abgeordnete bedankte sich bei dem Landtagskollegen Heinz Lotz, dem Bürgermeister der Stadt und den Vertreter*innen der SPD Wächtersbach. Sie will auch künftig einen guten Kontakt pflegen und verspricht, ganz bald wieder zu kommen.

promotourspdwbach az

Von links: Bürgermeister Andreas Weiher, MdL Heinz Lotz, Astrid Feigl (stellv. Stadtverordnetenvorsteherin), Achim Freund (Stadtverordneter, stellv. Ortsvorsteher Aufenau), Ursula Werner (stellv. Fraktionsvorsitzende), MdL Lisa Gnadl, Jan Frederk Beyer, Angelika Schaub (Ortsvorsteherin Aufenau) und Oliver Peetz (Stadtrat). (Foto: SPD)


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2