Die Freien Wächter freuen sich über Pumptrack

Die Freien Wächter mit ihrer neuen und engagierten Jugendgruppe bei der Eröffnung des Pumptracks. (Foto: Freie Wächter)

Wächtersbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Stark vertreten waren die Freien Wächter bei der Eröffnung des Pumptracks in Wächtersbach.

Besonders die jugendlichen Mitglieder waren gespannt auf die Fahrradstrecke und konnten es kaum erwarten, ihr Können unter Beweis zu stellen. „Wir freuen uns sehr, dass sich nun endlich etwas für unsere Jugendliche in Wächtersbach tut und haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, an der Einweihung des in Teilstücken fertiggestellten Pumptracks mit unserer Jugendgruppe teilzunehmen“, so Betreuerin der Jugendlichen Wächter Daniela Ries.

Was man mit einem Fahrrad alles anstellen kann, zeigte der aus Frammersbach stammende Luis Freitag. Eine weitere Motivation für die jungen Besuchern nun endlich die neue Strecke auszuprobieren. Der Pumptrack ist das Herzstück des neu geplanten Sport- und Bewegungsparks, der hier entstehen soll, und ist für Kinder ab ca. 6 Jahren geeignet. Eine Altersbegrenzung nach oben hin gibt es nicht. Eine Strecke für unter 6jährige ist ebenfalls in dem Park eingeplant und kann hoffentlich bald begonnen werden. Die Freien Wächter wünschen sich eine baldige und schnelle Umsetzung des Erweiterungsbaus und werden diese auch mit aller Kraft unterstützen, sodass alle Altersgruppen im Frühjahr in den Genuss der neuen Sportanlage kommen können.

„Bedingt durch die für den Sport noch immer nicht benutzbare Großsporthalle ist dieses, auch für die kleinsten Radfahrer, alternative Sportangebot besonders wichtig“, so die lizenzierte Übungsleisterin, Monika Heil. „Beim Radfahren werden alle grundmotorischen Eigenschaften gefordert und gefördert. Alle Sinne werden geschult und Bewegung an frischer Luft stärkt zudem das Immunsystem. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Faktor ist ein Erlernen des sicheren Umgangs mit dem Fahrrad durch Benutzung des Pumptracks, was wiederum zu einer Selbstsicherheit für die Benutzung des Rads im Straßenverkehr führt“, ergänzt Heil, der Sport und Bewegung eine Herzensangelegenheit ist.

„Neben der sinnvollen Freizeitbeschäftigung ist der Spaßfaktor und die soziale Komponente nicht zu vernachlässigen, denn dieser Ort stellt zugleich ein Ort der Begegnung, hauptsächlich für Jugendliche, dar“, so Anja Piston-Euler, die für die Freien Wächter im Ausschuss Sport, Jugend, Senioren und Kultur sitzt. „Ein Wunsch der Freien Wächter ist vor Weihnachten in Erfüllung gegangen; der Lohn unserer Bemühungen und unseren Einsatz für Kinder, Jugendliche und jung gebliebene. Es bleib zu hoffen, dass dieser Platz wertgeschätzt und gehegt und gepflegt wird“, ergänzt Frank Hilliger, der Fraktionsvorsitzende.

Die Jugendgruppe der Freien Wächter plant bereits ihr nächstes Treffen. „Gerne möchten wir gemeinsam mit Jugendlichen den Pumptrack ausprobieren. Wir treffen uns deswegen am Samstag, dem 07.01.2023 um 14.30 Uhr direkt am Pumptrack,“ so der Jugendbetreuer Albert Nix. „Gerne können interessierte junge Leute auch über Instagram, Facebook oder unserer Internetseite www.freiewaechter.de Kontakt zu uns aufnehmen. Wir freuen uns“, ergänzt Daniela Ries.

freiepumpwaech az

Die Freien Wächter mit ihrer neuen und engagierten Jugendgruppe bei der Eröffnung des Pumptracks. (Foto: Freie Wächter)


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2