Wächtersbach: 16.100 Kilometer für den Klimaschutz geradelt

Wächtersbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit der Preisverleihung im Schloss fand die Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln in Wächtersbach ihren Abschluss. Der 1. Stadtrat Günter Höhn (Freie Wächter) zeichnete in Vertretung für Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) die besten Teams und Radelnden aus. Insgesamt haben 81 Radelnde in Wächtersbach beim Stadtradeln mitgemacht, dabei 16.100 klimafreundliche Kilometer zurückgelegt und im Vergleich zu einer entsprechenden Autofahrt 2,673 Kilogramm CO2 vermieden.



Wie von stadtradeln.de vorgeschlagen und vorbereitet, hat die Stadt Wächtersbach in folgenden Kategorien eine eigene Auszeichnung und Preisvergabe vorgenommen:

Radelaktivste Teilnehmer:
1. Uwe Jung à 934 km (Team: Musikzug Wächtersbach)
2. Reiner Jung à 805 km (Team: Musikzug Wächtersbach)
3. Peter Schöbella à 584 km (Team: Musikzug Wächtersbach)

Radelaktivstes Team mit den meisten Kilometern:
1. EfA-Team (12 Mitglieder) à 3.264 km
2. Musikzug Wächtersbach (7 Mitglieder) à 3.160 km
3. Buchhandlung Dichtung und Wahrheit (16 Mitglieder) à 2.361 km

Team mit den radelaktivsten Teilnehmenden (km pro Kopf):
1. Musikzug Wächtersbach (7 Mitglieder) à 451,5 km
2. WirTrauenUns (2 Mitglieder) à 324,5 km
3. EfA-Team (12 Mitglieder) à 272  km

Team mit den meisten Teilnehmern:
1. Buchhandlung Dichtung und Wahrheit à 16 Teilnehmer
2. EfA-Team à 12 Teilnehmer
3. Freie Wächter à  11 Teilnehmer

Uwe Jung erhielt für seine Einzelleistung eine hochwertige Fahrradtasche. Ansonsten bekamen die drei Einzelsieger und die ersten Drei der Sieger-Teams in den verschiedenen Kategorien Geldpreise sowie ein „Muskelwohl“ für den Team-Kapitän. Die Preise wurden alle durch Sponsorengelder finanziert. Unter allen anwesenden Teilnehmern, die mindestens 5 km geradelt sind, wurde zusätzlich (wie auch in den Vorjahren) ein E-Scooter verlost. Peter Schöbella vom Team Musikzug, der in der Einzelwertung den dritten Platz belegte, war der glückliche Gewinner und konnte den E-Scooter sogleich persönlich in Empfang nehmen.  

Günter Höhn, die für das Stadtradeln verantwortliche Mitarbeiterin im Stadtmarketing Silvia Bittner sowie die Auszubildende Emily Neiter gratulierten allen Teilnehmern und Gewinnern. Erstmals fuhr man in diesem Jahr in einem gemeinsamen Zeitraum mit dem Main-Kinzig-Kreis und weiteren 17 Kommunen des Kreises. Hier belegte Wächtersbach in den verschiedenen Kategorien jeweils mittlere Plätze.

Der Fachbereich Sport und Kultur des Main-Kinzig-Kreises lädt bereits jetzt alle Radler auch zur Siegerehrung beim Main-Kinzig-Kreis anlässlich des Kreisjubiläums ein. Diese findet am Sonntag, 7. Juli um 14:30 Uhr auf der Bühne im Zelt auf dem Gelände der Kreiswerke statt. Günter Höhn appellierte abschließend an alle Teilnehmer, auch im nächsten Jahr für Wächtersbach und den Klimaschutz in die Pedale zu treten.

stadtradelnwaechtersbach az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2