Weltgebetstag: „... durch das Band des Friedens“

Die Frauen mit dem „Band des Friedens“ im Hintergrund.

Neudorf
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es war ein angenehmes Erlebnis, als sich die ev. Johanneskirche Neudorf so nach und nach füllte.

Anzeige
Anzeige


Es war schön, dass nicht nur Frauen, sondern auch Männer und Kinder an diesem Abend dabei waren, um gemeinsam für den Frieden zu beten und zu singen. 10 Frauen aus Neudorf haben den Weltgebetstag gestaltet. Dieser wurde für dieses Jahr von den Frauen aus Palästina ausgearbeitet. Bei dem Betreten der Kirche bekam jeder einen Stein mit der Bitte, diesen mit einem Wunsch für den Weltgebetstag zu beschriften.

Nachdem die Gemeinde musikalisch eingestimmt war, konnten alle etwas über das Land und die Lebensweise von Palästina erfahren. Nicht nur die Gebete, sondern auch die Lieder beeindruckten. Ein besonderes Highlight war das VATER UNSER. Alle Gottesdienstbesucher fassten sich an den Händen. Diakon Getu Tibebu betete es in der Sprache, die Jesus gesprochen hat. Nach dem Gottesdienst wurden alle ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen, wo es noch landestypische Speisen aus Palästina sowie Kaffee, Tee und Kuchen gab.

Dort wurde dann auch bekannt gegeben, wieviel die Kollekte einbrachte. Es konnten insgesamt 553,00 € überwiesen werden. Nachdem alle satt waren, wurde sich noch angeregt unterhalten und damit ging ein eindrucksvoller Abend zu Ende.

weltgebetinneudo az1

weltgebetinneudo az1

Die Frauen mit dem „Band des Friedens“ im Hintergrund.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2