Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

waldnesbgeapz.jpg

Landrat Thorsten Stolz (SPD) hat vor wenigen Tagen die Baugenehmigung an die Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig (APZ) überreicht. „Der Wunsch ist verständlich, dass Bürgerinnen und Bürger dort wohnen bleiben wollen, wo sie sich daheim fühlen, in ihrem Heimatort und in der Nähe ihrer Familie, auch wenn altersbedingt ein Umzug nötig wird. Diesem Wunsch entsprechen die APZ mit ihrem Dependancenmodell, und die Menschen in und um Waldensberg können sich schon jetzt drauf freuen, dass diese Möglichkeit für sie bald gegeben ist“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei der Übergabe der Genehmigung an den stellvertretenden APZ-Geschäftsführer Reinhold Walz und Stefan Sorber, APZ-Geschäftsbereichsleiter Immobilienmanagement.

In Waldensberg entstehen 36 vollstationäre Pflegeplätze, die im Hausgemeinschaftsmodell aufgeteilt werden, also in drei Wohngruppen zu je zwölf Personen. Die Räume der Bewohnerinnen und Bewohner werden mit neuester Technik und Pflegebetten der neuesten Generation ausgestattet sein und sämtliche Räumlichkeiten über W-LAN und Breitbandanschlüsse verfügen. Das Bauwerk wird nach hohem Energieeffizienzstandard gebaut und mit Photovoltaik, Wärmepumpe und Solarthermie stark auf regenerative Energienutzung setzen. Insgesamt beträgt die Bruttogeschossfläche inklusive Gemeinschaftsbereiche und Funktionsräume rund 2.700 Quadratmeter. Der Baubeginn ist für Frühjahr kommenden Jahres geplant. Die Investitionssumme beläuft sich auf 7,25 Millionen Euro.

„Die Plätze in den bestehenden Seniorendependancen sind enorm nachgefragt. Die Bewohnerinnen und Bewohner kommen nicht nur aus der Standortkommune sondern auch aus den Umlandkommunen. Den Menschen ist es einfach wichtig, ihre Region zu kennen und auf kurze Wege setzen zu können“, erläuterte Reinhold Walz. Landrat Thorsten Stolz bestätigt, dass in den vergangenen Jahren vermehrt Rufe aus anderen Kommunen nach just solchen Angeboten lauter wurden. „Aus diesem Grund schaffen wir weitere Dependancen in Jossgrund und Wächtersbach. Ein Dank geht dabei an die Rathäuser und die Bürgerschaft, die konstruktiv und offen mit diesen Vorhaben umgegangen sind und bei der Planung unterstützen“, so Thorsten Stolz.

Foto: Die Genehmigung ist da, die Dependance in Waldensberg kann errichtet werden (von links): Stefan Sorber, Landrat Thorsten Stolz und Reinhold Walz, stellvertretender Geschäftsführer der Alten- und Pflegezentren.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2