Wächtersbach: Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland für Werner Jung

Wittgenborn
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an Werner Jung auf Vorschlag des Hessischen Ministerpräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Professor Dr. Roman Poseck (CDU), Staatsminister des Innern, für Sicherheit und Heimatschutz, hat ung gemeinsam mit weiteren Personen in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden die Auszeichnung überreicht.



In seiner Laudatio ging Poseck besonders auf die imposante Vita in dem herausragenden ehrenamtlichen Lebenslauf von ein. Er nannte sein ehrenamtliches Engagement als herausragendes Beispiel für das in der Gesellschaft wichtige Ehrenamt. Jung erhielt die Auszeichnung für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik und für die Kulturgemeinschaft Wittgenborn 1885 e.V.. Von 2001 bis 2016 war er Mitglied des Ortbeirates Wittgenborn, Stadtverordneter in der Zeit von 2011 bis 2016 und ehrenamtlicher Stadtrat, das heißt Mitglied des Magistrats, seit Mai 2016 bis heute. Ferner ist Jung Mitglied des Aufsichtsrates der Messe Wächtersbach GmbH seit 2012.

Als gebürtiger Wittgenborner hat sich Werner Jung neben seinem Hauptberuf als leitender Angestellter der Wächtersbacher Brauerei mit viel Herzblut für seinen Stadtteil Wittgenborn eingesetzt. Großen Anteil hat er daran, dass ein neues Feuerwehrgerätehaus und ein neuer Kindergarten in Wittgenborn gebaut wurden. Der Fußball war und ist die große Leidenschaft von Werner Jung. In mehr als 40 Jahren lenkte er in verschiedenen Vorstandsämtern, darunter über 30 Jahre als Vorsitzender die Geschicke der Kulturgemeinschaft Wittgenborn. Bis heute ist er dem Verein als Beisitzer treu geblieben, nachdem er 2021 die Verantwortung für den Vorsitz im Verein in jüngere Hände übergab. Innerhalb der Kulturgemeinschaft Wittgenborn war Jung ab 1970 zweiter Schriftführer und von 1977 bis 1987 erster Schriftführer, 1987 bis 1991 stellvertretender Vorsitzender sowie von März 1991 bis Oktober 2021 Erster Vorsitzender der Kulturgemeinschaft Wittgenborn 1885 e.V.. Werner Jung war maßgeblich am Bau und an der Erweiterung der Sportanlage der KGW beteiligt. „Ihrer Vision und Ihrem unermüdlichen Wirken verdanken die Sportlerinnen und Sportler der Kulturgemeinschaft Wittgenborn das neue Sportlerheim und die große Sporthalle,“ so Staatsminister Poseck. „Eine weitere herausragende Errungenschaft für die KGW an der Sie mitwirkten, sind zwei neue Sportplätze und eine moderne LED-Fluchtlichtanlage.“

Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Werner Jung bereits 1993 mit der Verdienstnadel des Landessportbundes Hessen, 1999 mit der Sportmedaille in Bronze der Stadt Wächtersbach, 2004 mit dem Ehrenbrief des Hessischen Fußballverbandes und 2009 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Ein Jahr später erhielt er die Ehrennadel in Bronze des Hessischen Fußballverbandes und 2019 Ehrung für die Lebensleistung durch den Main-Kinzig-Kreises sowie 2016 das Stadtsiegel der Stadt Wächtersbach. Sein soziales Engagement in dem Verein war insbesondere verbunden mit einer umfangreichen Jugendarbeit in den zurückliegenden Jahrzehnten. Werner Jung war die treibende Kraft, dass die Jugendarbeit in allen Abteilungen der Kulturgemeinschaft immer eine stets große Beachtung hatte und gefördert wurde.

„Werner Jung ist ein Mensch mit Herz und Verstand, der neben seinem großen ehrenamtlichen Engagement in der Sache, immer ein offenes Ohr für die Belange seiner Mitmenschen bewahrt hat. Seine ehrenamtliche Arbeit im Vorstand und im Verein ist ein wichtiger Bestandteil für den Erhalt und die Sicherung der Strukturen in Wittgenborn. Er ist ein Garant für den sozialen Zusammenhalt innerhalb der dörflichen Gemeinschaft, die durch ein solches Vereinsleben gestärkt und positiv gestaltet wird. Dafür spreche ich Werner Jung Dank und Anerkennung auch im Namen der städtischen Gremien aus,“ so Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) im Rahmen der Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei.

poseckundjung az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2