Kasseler gehört zu den erfolgreichsten Videospielkomponisten der Welt

Musik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der aus Kassel stammende Komponist Christopher Hülsbeck hat sich für einen besonderen Bereich der Musikkomposition entschieden: Er komponiert Soundtracks für Videospiele.

Wie Hülsbeck in einem Interview mit hessenschau.de im Oktober 2020 erzählte, kommt ihm als Videospielkomponist eine ganz besondere Aufgabe zuteil. Ähnlich wie bei der Filmmusik wirkt sich der Soundtrack im Game maßgeblich auf das Spielerlebnis aus. Er begann an seinem Commodore 64, Musik zu komponieren. Heute gehört er mit seiner eigenen Produktionsfirma zu den erfolgreichsten Komponisten im Bereich der Videospielmusik.

Über den Komponisten Christopher Hülsbeck

Christopher Hülsbeck kommt aus Kassel und begann seine Karriere als Komponist bereits vor über dreißig Jahren. Der heute 53-Jährige aus Nordhessen lebt in den USA und leitet dort seine eigene Produktionsfirma. In der Videospielbranche konnte er sich mit seinem Ausnahmetalent bereits früh einen Namen machen, heute gehört er zu den erfolgreichsten Komponisten in seinem Bereich. Während seiner Karriere komponierte er bereits die Soundtracks von Spielen wie unter anderem The Great Giana Sisters, Turrican und die Star Wars: Rogue Squadron-Reihe. Er brachte zudem diverse Alben heraus, auf denen seine Musikkreationen von einem Orchester gespielt werden. Darunter die renommierten vier Alben der Turrican Anthology, für die 2012 und 2013 die Soundtracks des Spiels mit orchestraler Unterstützung komplett neu eingespielt wurden.

Die Emotionen im Spiel stehen und fallen mit der Musik

Als Videospielkomponist hat Hülsbeck eine besondere Aufgabe, die das Erlebnis der Spieler maßgeblich beeinflusst. Im Interview mit hessenschau.de erwähnt der Kasseler ein Zitat vom Regisseur Steven Spielberg, der einst sagte, die Musik mache 50 Prozent eines Films aus. Ähnlich sei dies beim Videospiel: Fehlt der passende Soundtrack zum Spielverlauf, habe es nicht dieselbe Wirkung und es fehle an einer emotionalen Basis. Im Vergleich zum Film kommt beim Videospiel jedoch die Komponente der Interaktivität hinzu. Während ein Film einen festgelegten Verlauf hat und die Musik entsprechend komponiert werden kann, beeinflusst der Spieler im Videospiel, was passiert. Je nachdem, ob die Spielfigur gerade langsam geht, vor Dämonen davonrennt oder einen Endgegner bekämpft, muss der Soundtrack entsprechend variieren. Dies beachtet Hülsbeck beim Komponieren bis ins kleinste Detail, um das Spielerlebnis bestmöglich zu leiten und zu untermalen.

Videospiel-Soundtracks auf der großen Bühne

Als einer der erfolgreichsten Komponisten von Videospielmusik werden seine Kompositionen von Orchestern auf der Bühne gespielt. Bereits 2003 wurde für das Konzert zur Eröffnung der Games Convention Musik von Hülsbeck vom Czech National Symphony Orchestra live gespielt. Später wurde sogar ein ganzes Konzert mit seiner Musik gefüllt: 2008 spielten über 120 Musiker des WDR-Rundfunkorchesters Köln und des FILMharmonischen Chors Prag bei der Aufführung Symphonic Shades – Hülsbeck in Concert in Köln. Spielmusikkonzerte, bei denen ausschließlich Soundtracks aus Videospielen von Orchestern aufgeführt werden, gewinnen an Bedeutung. So gibt es bereits diverse Konzertreihen, die sich auf diese besondere Art der Musik spezialisiert haben. Ein populäres Beispiel ist Final Symphony, eine der bekanntesten Konzertreihen, die die Soundtracks der Final Fantasy-Videospiele von Nobuo Uematsu aufführt. Als 2003 das erste Spielmusikkonzert in Deutschland stattfand, war ein großer Meilenstein gelegt. Heute verschmelzen Musik- und Videospielbranche immer mehr.

Videospiel- und Musikbranche sind ein festes Gespann

Games haben durch Spielmusikkonzerte Einzug in die Musikwelt gehalten, während die Kreationen von Musikern und Bands häufig für Videospiele eingesetzt werden. So ließ das Videospiel Guitar Hero die Rockbühne über das Game mit Plastikgitarre in die Wohnzimmer der Spieler kommen. Zu Musiklegenden wie den Beatles und Rolling Stones wurde man selbst zum Gitarristen. Auch andere Games lassen Musiklegenden neu aufleben, so zum Beispiel der Spielautomat Guns N‘ Roses Video Slots von NetEnt. Er gehört zu den besten Echtgeld Spielautomaten, der im neuen Hyperino Casino verfügbar ist, das im November von unabhängigen Kritikern zum Favoriten gewählt wurde. Mit Hits wie November Rain kommt im Slot echte Konzertstimmung der berühmten Gruppe auf. Ein herausragendes mobiles Spiel, das die Beats von Songs zum Mittelpunkt macht, ist Cytus. Das Rhythmusspiel von Rayark ist im Google Play Store erhältlich und verbindet Kunst und Musik in einem mobilen Spiel. Mit über 200 Songs und einer künstlerischen Ästhetik wartet ein musikalisches Gameplay der anderen Art. Musik und Games finden damit auf zahlreichen Wegen immer näher zueinander und verschmelzen zunehmend.

Christopher Hülsbeck aus Kassel ist einer der erfolgreichsten Videospielkomponisten der Welt. Seine Stücke untermalen heute nicht mehr nur die Spielwelten auf einzigartige Weise, sondern werden auch auf der Konzertbühne live miterlebt. Durch derartige Veranstaltungen sowie durch Games, die die Musikwelt zur Inspiration heranziehen, findet eine sagenhafte Verschmelzung der Musik- und Videospielindustrie statt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!