Weltklassik am Klavier: Sofja Gülbadamova

Musik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag, 10.10.2021, um 17:00 Uhr im Bürgerhaus Ostheim spielt Sofja Gülbadamova unter dem Motto “Weltklassik am Klavier – Poetische Musik – Lieder ohne Worte!“

Anzeige
Anzeige

Bereits zum zweiten Mal können wir Sofja Gülbadamova am Klavier erleben, dieses mal mit Zemlinsky, Chopin, Grieg und Mendelssohn, «für die poetische Schönheit» ihres Spiels und ihre «frappierende Musikalität, Klangfantasie, tiefenentspannte Pianistik und eine erstaunlich vielfältige Gestaltungspalette» von der Presse gefeiert, zählt zu den herausragenden Musikerinnen ihrer Generation. Preisträgerin und Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe in den USA, Frankreich, Spanien, Russland, Deutschland, Österreich und Belgien, gewann sie im Jahr 2008 gleich zwei Klavierwettbewerbe in Frankreich: Den Concours international pour piano in Aix-en-Provence sowie den 6. Internationalen Francis-Poulenc-Wettbewerb. Als echter «pianistischer Tsunami» bezeichnet, konzertiert Sofja Gülbadamova erfolgreich in ganz Europa sowie in Russland, Chile, Argentinien. Sie hat mehrere CDs in Deutschland und Frankreich eingespielt, die ausgezeichnete Kritiken erhielten. “Weltklassik am Klavier – Poetische Musik – Lieder ohne Worte!”

Dieses Programm könnte man mit dem von Schumann geprägten Begriff «poetische Musik» umschreiben. Der Ursprung der Albumblätter wurzelt darin, dass – neben Gedichten und Widmungen – auch kleine Musikstücke in Poesiealben eingetragen wurden. So entstammen die Lieder ohne Worte Felix Mendelssohns ebenfalls solchen Alben, auch wenn der Komponist jegliche Wortunterlegung stets abstritt. Wie er an einen Verwandten schrieb: «Die Leute beklagen sich gewöhnlich, die Musik sei vieldeutig, es sei so zweifelhaft, was sie sich dabei zu denken hätten, und die Worte verstände doch ein jeder. Mir geht es aber gerade umgekehrt. Und nicht bloß mit ganzen Reden, auch mit einzelnen Worten, auch die scheinen mir (…) so unbestimmt, so missverständlich im Vergleich zu einer rechten Musik, die einem die Seele erfüllt mit tausend bessern Dingen als mit Worten» nur Abendkasse, 25.-€ , Studenten 15.- € , Schüler frei. Eine Veranstaltung des Kulturbeirats der Stadt Nidderau und Weltklassik am Klavier, Unterstützt von der Kulturstiftung der Sparkasse Hanau, Dem Kultursommer Main-Kinzig-Fulda und der Fa. Gerhard Hotz Haustechnik.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2