Bläserkonzert mit Werken für Dezette

Musik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das bis zur Pandemie jährlich stattfindende Orchesterkonzert des „Jungen Sinfonieorchester des Main-Kinzig-Kreises“ kann in diesem Frühjahr aufgrund der pandemischen Situation, die leider keine ausreichende Vorbereitung ermöglichte, nicht stattfinden.

Stattdessen freut sich die Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden, am Pfingstsamstag, 4. Juni 2022 ein ungewöhnliches Bläserkonzert mit Werken für Dezette, also doppelte Holzbläserquintette und vier- bis zehnstimmige Werke für Blechbläser präsentieren zu können: Die Holzbläser erarbeiteten unter Leitung von Christoph Möller zwei Sätze aus der „Sinfonietta op. 188“ von Joachim Raff sowie Edward Elgars „Streicher-Serenade op. 22“ in einer Bläserfassung mit Kontrabass. Ein Trompetenquartett unter Leitung von Roman Mixa und die sechs tiefen Blechbläser unter Leitung von Andreas Weil sind sowohl als kleine Ensembles, als auch gemeinsam mit Giovanni Gabrielis „Canzon Primi Toni à 10“ aus den „Sacrae Symhoniae“ (1597) zu hören. Johann Kuhnaus „Sonata C-Dur“ aus der Kantate „Wenn ihr fröhlich seyd an euren Festen“ sowie eine „Serenada“ von Pavel Josef Vejvanovský runden das Programm ab.

Alle beteiligten Musikerinnen und Musiker sind regelmäßig an den Arbeitsphasen des „Jungen Sinfonieorchester des Main-Kinzig-Kreises“ beteiligt. Gemeinsam mit dem Förderkreis der Büdesheimer Schlosskonzerte wird dieses Konzert als Benefizkonzert zugunsten ukrainischer Geflüchteter veranstaltet. Beginn ist um 19 Uhr in der Kultur- und Sporthalle Heldenbergen, Friedberger Straße 92, 61130 Nidderau. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Der Erlös kommt vollständig der Flüchtlingshilfe Nidderau und dem Schönecker Hilfe-Netzwerk für die Ukraine „Sorgende Gemeinde“ zugute.