Mit ihrer klassischen, anspruchsvollen Abonnementsreihe ermöglichen sie für die Dauer der Konzerte eine kleine „Auszeit“ und nachhaltige Eindrücke.  

Die neue Kammermusiksaison, zu welcher der „Förderkreis Büdesheimer Schlosskonzerte“ und die Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden herzlich einladen, beginnt am Sonntag, 12. Februar 2023 im Dorfgemeinschaftshaus Oberdorfelden. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schöneck sind bis zum ersten Novembersonntag fünf abwechslungsreiche Konzerte mit regional und überregional bekannten Künstlerinnen und Künstlern jeweils sonntags um 17.00 Uhr geplant. Der ehrenamtlich arbeitende „Förderkreis Büdesheimer Schlosskonzerte“ trägt maßgeblich zum Erfolg der Reihe bei. So unterstützt er den künstlerischen Leiter Christoph Möller und die Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden bei der dauerhaften finanziellen Absicherung sowie der Organisation, die die Herausgabe des jährlich erscheinenden Programmheftes miteinschließt.

Den Auftakt macht am 12. Februar im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses Oberdorfelden der Neuberger Konzertpianist Sergey Korolev mit seinem klassischen Programm „Con passione“. Neben Musik von Clara und Robert Schumann hat er Beethovens „Appassionata“ auf das Programm gesetzt. Im zweiten Konzert am 26. März erzählt das Duo Lorch in Oberdorfelden „Geschichten und Geschichtchen rund um die Mandoline“. Ariane Lorch, Mandoline und Wolfgang Lorch, Gitarre folgen dem historischen Weg des Instrumentes des Jahres 2023. Das dritte Konzert findet am 25. Juni in der Andreaskirche Büdesheim statt. Dazu konnte erneut das in der Region ansässige „Vierfarben Saxophonquartett“ gewonnen werden. In seinem Programm „… bunt!“ wird es wieder auf eine farbenfrohe musikalische Reise gehen.

Für das vierte Konzert in Oberdorfelden mit Titel „Between Tides“ empfiehlt sich am 17. September das in Frankfurt ansässige „Trio Hannari“, neben vielen weiteren Preisen gewann das Klaviertrio den Felix-Mendelssohn-Hochschulwettbewerb 2021 in Berlin. Hanna Ponkala-Nitsch, Violine, die aus Schöneck stammende Larissa Nagel, Violoncello und Rie Kibayashi am Klavier spielen Werke von Tôru Takemitsu und Franz Schubert. Das fünfte und letzte Konzert der Saison 2023 ist am 5. November in der ev. Andreaskirche Büdesheim geplant. Der aus Nidderau stammende Dürener Kantor Max Deisenroth wird die Orgel der Andreaskirche zum Abschluss der Saison 2023 mit Werken von Barock bis Spätromantik erklingen lassen.

Konzertkarten zu 17 €, ermäßigt 14 € an der Tageskasse, Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. Im ersten Konzert ist es noch möglich, das übertragbare Jahresabonnement für 70 € (ermäßigt 55 €) zu erwerben, mit dem eine Platzreservierung verbunden ist. www.musikschule.online


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2