Sommerkonzert der Philippsruher Schlosskonzerte

Musik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Melodien des Sommers“  ist  der Titel des 3. und letzten Konzerts dieser Saison der Philippsruher Schlosskonzerte auf ihrer „Europäischen Klangreise“ am 7. Juli 2024 um 17 Uhr bei ihrem Gastspiel  im stilvollen Ambiente des Arkadensaal von Hanau Wilhelmsbad. Boris Kottmann mit seinem Ensemble „Bella Corda“, der Gitarrist  Bernd Maier und der Komponist und Gitarrist Heinz Strobel entführen das Publikum in eine Welt voller  Klangfarben, die an leichte Sommerabende zu Hause oder  an unbeschwerte Urlaube im heißen Spanien erinnern.



Mit einer Uraufführung einer Komposition von Heinz Strobel - „Intermediate World“ - versetzt das Ensemble „Bella Corda“ das aus 4 Mitgliedern des Collegium Imstrumentale Alois Kottmann, dem Orchester in Residence der Philippsruher Schlosskonzerte, unter der Leitung von Boris Kottmann besteht, in einen musikalischen Raum zwischen den Welten. Gegensätzliche Stile von modernem Rock, Pop und Klassik im Cross Over verschmelzen bei Heinz Strobel zu einem einheitlichen Klangbild, für das auch sein „Heinz Strobel Project“, das er mit Bernd Maier zusammen gegründet hat, bekannt ist. Zu Beginn wird der Komponist für das Werk, das er Boris Kottmann und seinem Ensemble gewidmet hat, eine persönliche Einführung geben.

Seine nachfolgende Komposition „Karussell“ für Violine und Gitarre stellt eine wunderbare Verbindung des Konzertes zum umliegenden historischen Park mit seinem alten Karussell her und lädt in die Zeit ein, als Wilhelmsbad noch Kurort war und Groß und Klein viel Vergnügen bei einer beschaulichen Karussellfahrt hatte.

Aus dieser Welt der unterschiedlichen Klangfarben führt Bernd Maier mit seiner Gitarre das Publikum auf der „Europäischen Klangreise“ in das heiße Spanien mit Isaac Albéniz „Asturias“. Aus seiner „Suite Espangnole“ ist es das wohl bekannteste und beliebteste Stück. Im Dialog dazu steht Musik aus der Zeit der Klassik mit Österreichs sicher berühmtestem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und seinem Divertimento für drei Violinen in D-Dur, ebenso wie eine Sonate für drei Violinen des Engländers James Hook aus dem 18. Jahrhundert.

Zum Abschluss führt der Weg noch nach Frankreich im 19. Jahrhundert mit Charles Dancla und seinem Variationenstück über das berühmte französische Volkslied Ah ! vous dirai-je, Maman.

Karten für das Konzert gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket oder online unter www.frankfurtticket.de ab 19€ oder an der Abendkasse ab 23€. Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen zahlen 5€ im Vorverkauf und an der Abendkasse.

melodiendessommers az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2