Zwischen Gitarre und Dudelsack: Hinkelhof in Schlüchtern rockt wieder

Musik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 19. und 20. Juli geht Schlüchterns Festivalhighlight „Rock am Hinkelhof“ in die nächste Runde. Besucher können sich zum Vereinsjubiläum auf zwei Bühnen und 16 Bands freuen, darunter die international bekannte Truppe „Triddana“ aus Buenos Aires. Nach dem 20. Jubiläum des Festivals „Rock am Hinkelhof“ im letzten Jahr feiert nun der gemeinnützige Trägerverein sein 10-jähriges Bestehen.



Der erste Vorsitzende Johannes Kolb blickt stolz zurück: „Kurz nach Vereinsgründung sind wir von der heimischen Gartenterrasse auf die erste, große Festivalwiese gewechselt. Heute bespielen wir jedes Jahr zwei Bühnen und bewirten über 1.000 Menschen.“ Passend zur Jubiläumsfeier freut sich Kolb auf eine musikalische Sensation – die argentinische Band „Triddana“: „Wir hatten die Jungs aus Buenos Aires bereits 2019 bei uns auf der Bühne und das Publikum ist ausgeflippt! Mit Gitarre, Dudelsack und Kilt liefern sie eine unglaubliche Show ab“.

Auch für die 21. Veranstaltung hat der gemeinnützige Verein ein vielseitiges Programm erarbeitet. Der Freitagabend wird durch die Regionalgröße Darcy’s Fault aus Gersfeld eröffnet. Es folgen kultige Lokalmusiker wie die Hinkelhofer Hausband „The Sick Rats“ und mit dem Trio „Woodship“ aus NRW das explosive Highlight des Abends. Am Samstag erwartet die Besucher eine breite Variation auf und abseits der Bühne. Wie jedes Jahr startet das Festival familienfreundlich mit Kaffee, Kuchen und Kinderprogramm, parallel zu Blasmusik von den „Blechbrassers“. Kleine Rocker können sich auf eine Hüpfburg sowie auf eine Ballon-Show von „Captain Balloon“ freuen. Am Samstagabend kommen dann die erwachsenen Fans voll auf ihre Kosten: Mit sympathischer Tanzmusik von „Tequila Terminators“, bestem Rock’n‘Roll von „Summer Creek“, bis hin zu hartem Metal von „Unholy Minority“.

Für das leibliche Wohl wird mit Grillgut der Metzgerei Klüh aus Vollmerz gesorgt, aber auch vegane Alternativen wie Falafel und ein breites Angebot des Foodtrucks „Slümaika“ sind vorhanden. Was dazu natürlich nicht fehlen darf sind frisch gezapftes Bier, hauseigene Cocktails und bester Wein direkt von der Mosel. Mit dem mobilen Tattoostudio „13th Ink Road“ kehrt außerdem ein Besucherfavorit zurück zum Hinkelhof. Im letzten Jahr stachen die Tattoo-Künstler Carina und Tobias Hilfenhaus in Kooperation mit dem Veranstalter das erste „Rock am Hinkelhof“-Tattoo. Und auch dieses Mal gilt: Das erste Tattoo mit Hinkelhof-Logo ist kostenlos – schnell sein lohnt sich also!

Am Freitag, 19. Juli, beginnt der Einlass ab 17 Uhr und am darauffolgenden Samstag ab 13 Uhr. Tickets sind bereits vergünstigt im Vorverkauf erhältlich, für beide Tage liegt der Preis bei 20 Euro (Abendasse am Freitag 10 Euro, Samstag 15 Euro). Weitere Informationen zur Veranstaltung stehen im Internet auf der Homepage www.rockamhinkelhof.de sowie auf Instagram und Facebook (@RockAmHinkelhof).

Der Rock am Hinkelhof e.V. ist ein seit 2014 eingetragener, gemeinnütziger Verein und besteht in seiner Urform seit 2003. Die Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht regionalen Bands eine Bühne zu bieten. Dieser Grundsatz ist in der Vereinssatzung festgeschrieben.

tridannahinkelhof az2

tridannahinkelhof az

tridannahinkelhof az1

Die Band „Triddana“ bei Rock am Hinkelhof 2019. Bildquelle: Ralf Hofacker für den Rock am Hinkelhof e.V.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2