Gitarren-Matineé der Musikschule

Musik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im von ausgewählten Schülerinnen und Schülern der Gitarrenklassen der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden bestrittenen Matinéekonzert, das im Bürgertreff Kilianstädten stattfand, traten zahlreiche junge Musikerinnen und Musiker auf.



Den Auftakt machte Magdalena Franz mit ihrem Lehrer Manfred Fischer, der den eigentlichen Spielpartner von Magdalena wegen Terminüberschneidungen ersetzen musste. Beide begannen mit einem „Sweet Beat“ und setzten mit „Echo Boogie“ und „Beguine for Guitar“ den Vortrag solide und sehr überzeugend fort. Mit einem „Andantino“ von Matteo Carcassi setzte Ella Schubert aus der Klasse von Christoph Roßbach hochkonzentriert das Programm fort. Danach hatte die erst 6-jährige Sofia Mylonaki aus der Klasse von Gabriele Baba ihren ersten Auftritt. Sie spielte und sang gemeinsam mit ihrem Vater am Klavier und ihrer Lehrerin „Die Ziege“, ein Arrangement von Heinz Teuchert in dem von einem Schneider berichtet wird, der die Ziege mit einem Pferdchen verwechselte. Kräftiger Applaus des Publikums belohnte den ersten Auftritt von Sofia. Ebenfalls zur Gruppe der jüngsten Konzertteilnehmer gehörend, musizierten Karl Meyer und Gabriele Baba das Lied „In einem kleinen Apfel“, das Mozart zugerechnet wird und danach mit großem Engagement noch einen „First Rock“.

„Wake me Up“ von Avicii und „You Raise me Up“ hatte sich Lukas Pytlik aus der Klasse von Manfred Fischer ausgesucht. Danach ließ Gregor Schubert die „Pirates of the Caribbean“ los. „Clapping Hands“, „Bailarina“ und „Traurig“ von Hans Brüderl musizierte Anika Munkow solo aus der Klasse Roßbach, bevor Noah Wörle (ebenfalls Kl. Roßbach) „Asturias“, das im Original von Isaak Albéniz für Klavier geschriebene Bild der spanischen Region auswendig zu Gehör brachte. Leider fehlte dem Publikum die Geduld, dem Stück aufmerksam zu lauschen und das Ende des knapp siebenminütigen Stückes abzuwarten. An besonders leiser Stelle wurde bereits nach zwei Minuten heftig Applaus gespendet. Bewundernswert, dass sich Noah nicht aus der Ruhe bringen ließ und das Werk nach dieser unnötigen Unterbrechung großartig zu Ende musizierte. Danach folgte noch „The Black Cockatoo“ von Richard Chariton.

Zum Abschluss des niveauvollen Programms, das einen Querschnitt durch die pädagogische Arbeit des Gitarren-Fachbereichs der Musikschule repräsentierte, eroberte das Gitarrenensemble die Bühne und spielte zwei Kompositionen von Christoph Roßbach: Zunächst „Klein und groß“, dann „Speedy“ und als letztes kam noch der „Wellerman“ – Song zu Gehör. Teilnehmende: Yavuz Selim Askin, Julian Känel, Charlotte Münzner, Jona Härterich, Jonathan Müller, Anika Munkow, Max Schneider, Ella Schubert, Gregor Schubert, Lias Streisel, Joscha Sulzbach, Julian Weith, Noah Wörle und Asim Kayrahan Bayraktar.

gitarrenmatschoene az

gitarrenmatschoene az1

gitarrenmatschoene az2

gitarrenmatschoene az3


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2