Bundesjugendspiele an KSS wieder großer Erfolg

Alle Gewinner einer Ehrenurkunde zusammen mit Schulleiterin Tanja Dickhardt und dem Sportkoordinator Thomas Clobes.

Nidderau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach zwei Jahren Corona-Pause haben an der Kurt-Schumacher-Schule in Nidderau-Windecken wieder die Bundesjugendspiele stattgefunden.

In den Disziplinen Additionsspringt, Weitwurf, Weitsprung und Dauerlauf stellten sich alle Schülerinnen und Schüler dem Wettbewerb in der Leichtathletik. Zur gemeinsamen Siegerehrung fanden sich alle Schülerinnen und Schüler der KSS am 01.07. auf dem Schulhof ein.

Für besondere sportliche Leistungen wurden die Gewinner der Ehrenurkunden aus allen vier Jahrgängen von der Schulleiterin Tanja Dickhardt geehrt: „Es ist wichtig, dass wir die sportlichen Wettbewerbe endlich wieder durchführen und können. Das gemeinschaftliche Erlebnis und auch der Schulsport selbst als Maßnahme zur Gesunderhaltung des eigenen Körpers sind in den vergangenen Jahren stark in den Hintergrund gerückt. Als Grundschule mit der Vollzertifizierung ‚gesundheitsfördernde Schule‘ ist es uns ein besonderes Anliegen, dass die sportlichen Aktivitäten der Kinder wieder hervorgehoben werden.“

Den Höhepunkt des Wettbewerbs stellte wieder der allseits beliebte Staffellauf der Jahrgänge 1-4 dar. Hier konnten die Klassen 1b mit 1:30 min., 2a mit 1:24 min., 3b mit 1:22 min. und die 4c mit 1:19 min. jeweils die Bestzeiten im Jahrgang laufen. Einen besonderen Dank möchte die Schulleitung der KSS allen helfenden Eltern aussprechen. Durch das große Engagement beim Auf- und Abbau, sowie der Hilfe bei den Einzelwettbewerben konnten die Bundesjugendspiele wieder reibungslos durchgeführt werden.

kksbundesjugends az

Alle Gewinner einer Ehrenurkunde zusammen mit Schulleiterin Tanja Dickhardt und dem Sportkoordinator Thomas Clobes.