Nidderau: Bertha-von-Suttner-Schule verabschiedet 152 Schülerinnen und Schüler

Nidderau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein roter Teppich auf dem Schulhof, junge Frauen in glänzenden Kleidern und spektakulären High-Heels, bunte Lampions in den Bäumen und flatternde Girlanden auf allen Wegen: Nachdem zwei Jahre lang pandemiebedingt das schulische Feiern ausfallen musste, verabschiedeten sich die Abschlussklassen der Bertha-von-Suttner-Schule in glanzvoller Sommerparty-Kulisse vom allgemein bildenden Pflichtteil ihrer Schulkarriere.

152 Schülerinnen und Schüler, fast ein Drittel von ihnen mit der Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, entließ Schulleiter Harald Klose mit gleichermaßen lobenden wie mahnenden Worten in ihre offene Zukunft. „Ihr könnt, ihr sollt, ihr müsst ein neues Kapitel im Buch eures Lebens und Lernens beginnen und von nun an die Seiten selbst beschreiben“, gab er ihnen in seiner Begrüßungsrede als Auftrag für die Zukunft mit auf den Weg. Dass sie weiter „neugierig, phantasievoll und kreativ auf das Kommende schauen und trotzdem gerne auf die Zeit an eurer Bertha zurückschauen“ mögen, wünschte Stufenleiterin Sybille Michelsen den Abgängern dieses Jahrgangs.

„Nutzt die Zeit und lebt euer Leben“, legte Schulelternbeiratsvorsitzende Dr. Heike Lasch den jungen Leuten kurz und prägnant ans Herz, denn laut Schopenhauer sei nur vom Standpunkt der Jugend aus das Leben eine unendlich lange Zukunft, im Rückblick jedoch eher eine sehr kurze Vergangenheit. Nach den Begrüßungsreden gab es Ehrungen und Preise für herausragende Leistungen sowie für besonderes Engagement im schulischen Umfeld. Jahrgangsbester bei den Gymnasiasten war Benjamin Gies, im Realschulzweig konnte Ruslán Dvornitsyn das beste Zeugnis vorweisen, Spitzenreiter bei den Hauptschülern waren Marian Kegler und Alexei Husanu.

Leandra Göttenauer hat sich auf besondere Weise für ihre Klassengemeinschaft eingesetzt und erhielt davor eine besondere Ehrung ebenso wie Thomas Romanov für seine positive Entwicklung im vergangenen Schuljahr. Das anschließende Festprogramm mit Livemusik, Theater und feierlicher Zeugnisübergabe, voller Esprit und Witz moderiert von Anna Lena Knebel, Acelya Yagmurcu, Fynn Schulz und Luis Schiller Garcia, gipfelte im von allen Klassen vorgetragenen Abschlusslied „Seite an Seite“, mit dem die Abgänger einen schwungvollen Schlusspunkt unter ihre gemeinsame Schulzeit setzten.

suttnerschulabschluss az

suttnerschulabschluss az1

suttnerschulabschluss az2

suttnerschulabschluss az3

suttnerschulabschluss az4

suttnerschulabschluss az5

suttnerschulabschluss az6


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2