Bei ihrer jüngsten Putzaktion im Rahmen des landesweiten Projekts „Sauberhafter Schulweg“ begegneten den Mädchen und Jungen der Klasse 5c neben dem üblichen gedankenlos entsorgten Unrat auch kuriose Fundstücke wie ein Büstenhalter und eine ungeöffnete Sektflasche. Überwiegend war es jedoch der übliche Wohlstandsmüll wie Verpackungen, Zigarettenkippen, Coffee-to-go-Becher, Einweg-Masken, Dosen und Papierabfälle, der im Verlauf der dreistündigen Säuberungskampagne die blauen Säcke füllte. Klassenlehrer Erik Diehl sowie freiwillige Helferinnen und Helfer aus den Jahrgängen 8/9 begleiteten die 5c auf ihren Rundgang zwischen Bahnhof, Schule und entlang der Nidder.

Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs, die nicht nur Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung stellten, sondern am Ende auch die stattliche Menge zum Recyclinghof transportierten. Am Ende der Aktion dankten Stadtrat Rainer Vogel und Nicole Hartenfeller vom Fachbereich Umwelt der Nidderauer Stadtverwaltung den rund 60 beteiligten Jugendlichen für ihr „sauberhaftes“ Engagement.

Die Schulweg-Putzaktion kurz vor den Sommerferien findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ der Hessischen Landesregierung statt und feiert 2022 ihr 20-jähriges Jubiläum. Begleitet wird sie vom Förderverein „Sauberhaftes Hessen“ e.V. und seinem Partner, der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu sensibilisieren und zu schärfen.

schulwegputzaktion az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2