Beraubt oder unsittlich berührt?

Offenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein am Dienstagabend zunächst als Raubüberfall im Büsingpark in Offenbach gemeldeter Vorfall hat sich nach der Vernehmung der angeblichen Täter plötzlich ganz anders dargestellt.

Einer der beiden festgenommenen Jugendlichen gab in seiner Vernehmung an, unsittlich berührt worden zu sein und vielmehr Opfer anstatt Täter zu sein. Die sicher nicht ganz einfache Aufgabe der Kriminalbeamten wird nun sein, den tatsächlichen Hergang aufzuklären. Insofern könnten Augenzeugen wichtige Hinweise geben. Der angeblich Überfallene, ein 47 Jahre alter Offenbacher, sei gegen 22.20 Uhr zu Fuß im Büsingpark unterwegs gewesen, als zwei junge Männer Geld von ihm gefordert hätte. Da er keines einstecken hatte, hätten sie ihn mit Pfefferspray besprüht.

Die Polizei konnte wenig später auf einer Parkbank zwei 16 Jahre alte Verdächtige festnehmen, auf welche die Beschreibung zutraf. Die beiden jungen Ertappten wiederum schilderten einen völlig anderen Hergang. Sie gaben auf der Kriminalwache an, dass sich der 47-Jährige einem der beiden in unsittlicher Weise genähert habe. Während der angeblich Bedrängte sich dagegen wehrte, habe ihm der andere beigestanden. Zeugen, welche die abendlichen Geschehnisse im Büsingpark aufzuhellen vermögen, werden um Anruf unter 069 8098-1234 gebeten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!