A3: Nur jeder Fünfte machte alles richtig

Offenbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ziel der engagierten Verkehrsinspektion war am Mittwoch die Kontrolle von Autotransportern auf der Autobahn 3 zwischen dem Autobahndreieck Seligenstadt und dem Autobahnkreuz Offenbach.

Zwischen 9 und 14 Uhr wurden insgesamt 15 beladene Lastzüge kontrolliert, doch nur drei Fahrer durften ihre Fahrt direkt fortsetzen. Bei 80 Prozent der überprüften Gespanne lagen Verstöße vor, die vor der Weiterfahrt behoben werden mussten.

Überwiegend kam es durch Beladungsfehler zu Längenüberschreitungen, sodass die Fahrer die transportierten Fahrzeuge umladen oder die Laderampen korrekt einstellen mussten. Für die Korrektur mussten die Fahrer mindestens eine halbe Stunde Zeitverlust in Kauf nehmen. Laut Aussage der Verkehrsinspektion sollen diese Fehler häufig an der mangelnden Fachkunde der Fahrer liegen. Alle Fahrer konnten nach Beendigung der Maßnahmen die Fahrt fortsetzen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2