Fahrzeugscheibe eingeschlagen: Kripo gibt Sicherheitshinweise

Offenbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Fachkommissariat 22 in Offenbach teilt mit, dass sich derzeit die Fälle von Einbrüchen in Fahrzeuge mit Zielrichtung offen liegengelassener Wertgegenstände im Stadt- und Landkreis Offenbach häufen.

Langfinger greifen in der Regel dann zu, wenn sie sichtbare Wertgegenstände in einem Fahrzeug sehen und sich somit für sie eine Tatgelegenheit ergibt. Erst am Wochenende (wir berichteten) ereigneten sich drei Fälle in Langen, bei denen die Täter Jacken, Bargeld und einen Rucksack aus den Autos stahlen.

Einen weiteren Fall gab es beispielsweise am Montag in der Stadt Offenbach. Ein geparkter Citroen C3 wurde in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr in der Straße "Französisches Gäßchen" (einstellige Hausnummern) angegangen. Die Diebe schlugen die Scheibe auf der Beifahrerseite ein und entwendeten eine Jacke vom Beifahrersitz. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo unter 069 8098-1234.

In diesem Zusammenhang möchte die Kripo alle Fahrzeugbesitzerinnen und Fahrzeugbesitzer sensibilisieren und gibt folgende Hinweise:

- Lassen Sie keine Wertgegenstände oder Bargeld sichtbar im Auto liegen

- Schließen Sie Fenster, Türen und Schiebedach, auch wenn Sie sich nur kurz vom Fahrzeug entfernen

- Vergewissern Sie sich immer, dass Ihr Fahrzeug ordnungsgemäß verschlossen ist

- Wenn Sie eine Garage besitzen, nutzen Sie diese. Verriegeln Sie das Fahrzeug und verschließen Sie das Garagentor

- Ansonsten parken Sie Ihr Fahrzeug an gut einsehbaren, beleuchteten und wenn möglich belebten Bereichen

- Weitere Informationen erhalten Sie bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 069 8098-2424 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2