Vorangegangen war ein Anruf bei einer 81 Jahre alten Frau aus der Goerdelerstraße in Offenbach. Eine Enkeltrickbetrügerin rief am Dienstagnachmittag bei der Seniorin an und gab sich als ihre Tochter aus. Sie bat weinerlich um Hilfe und schilderte von einem Verkehrsunfall, wobei eine Unfallbeteiligte ums Leben gekommen sei. Sie würde nun in Haft sitzen und benötige eine Kaution in Höhe von 18.000 Euro, um freigelassen zu werden.

Im Anschluss an das Telefonat fuhr die 81-Jährige mit einem Taxi zur Bankfiliale, um dort das Bargeld zur Übergabe abzuheben. Während der Fahrt schilderte die Seniorin dem Taxifahrer den Sachverhalt, woraufhin dieser sofort an der Echtheit der Geschichte zweifelte. Anstatt zur Bankfiliale fuhr der Taxifahrer zur Polizei, wo sich sein Verdacht bestätigte. Nur dank der Zivilcourage des Taxifahrers konnte eine Geldübergabe verhindert werden und die 81-Jährige im Besitz ihres Geldes bleiben.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2