Einige Anzeigen bei Verkehrskontrollen

Offenbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Kontrollen im Zuge der "Sicherheitsoffensive Offenbach" standen am Montag auf dem Programm des Polizeireviers Offenbach.

Zusammen mit Beamtinnen und Beamten der Bereitschaftspolizei Mühlheim am Main richteten die Ordnungshüter zwischen 6 und 14 Uhr zwei stationäre Kontrollstellen im Stadtgebiet ein - einmal an der Buswendeschleife am Stadion und auch am Ausbauende der Bundesstraße 448. Mit dem Schwerpunkt auf etwaigen Alkohol- und Drogeneinfluss zogen sie über die Dauer der Kontrollen hinweg insgesamt 49 Fahrzeuge heraus.

Fünf Fahrzeuglenker standen offenkundig unter Drogeneinfluss und müssen sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr stellen. Außerdem stoppten die Polizisten einen Fahrer, der offenbar keine gültige Fahrerlaubnis mehr besaß. Gegen ihn sowie den Halter des von ihm geführten Wagens wird nun wegen des Verdachts des Fahrens beziehungsweise Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Darüber hinaus stellten sie noch sechs "Gurtmuffel" fest, die an Ort und Stelle ein Verwarnungsgeld entrichten mussten.