Handy-Plagiate zum Verkauf angeboten

Offenbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Weil sie offensichtlich den "Falschen" ihre Plagiats-Ware angeboten hatten, müssen sich zwei Männer nun wegen des Verdachts des versuchten Betruges sowie des Verstoßes nach dem Markengesetz strafrechtlich verantworten.



Die beiden Tatverdächtigen hatten am Dienstagmittag um die Mittagszeit im Bereich des Wilhelmsplatzes in Offenbach mehrere Passanten angesprochen, um ihnen, so der Vorwurf, nachgemachte Iphones zu verkaufen. Ihre vorgeblichen Original-Geräte hatten sie dabei auch zwei Polizeibediensteten angeboten, die in dem Moment privat und in ziviler Kleidung dort unterwegs waren. Diese ahnten bereits, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zuging und verständigten ihre Kollegen, die kurz darauf eintrafen und beide Verkäufer vorläufig festnahmen.

In ihren Taschen konnten die Beamten dann zwei gefälschte Iphones der neusten Modellreihe in augenscheinlicher Originalverpackung vorfinden und sicherstellen. Beide mussten kurzzeitig mit auf die Polizeiwache, wo sie unter anderem erkennungsdienstlich behandelt wurden, ehe sie wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Die Ermittlungen gegen sie dauern an.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2